110°
Windows 7 Professional (64bit) OEM für 59€ *Update*

Windows 7 Professional (64bit) OEM für 59€ *Update*

Apps & Software

Windows 7 Professional (64bit) OEM für 59€ *Update*

AvatarAnonym7

Preis:Preis:Preis:59€
Zum DealZum DealZum Deal
Update 1

Jetzt nochmal einen Euro günstiger bei einem anderen Ebay-Powerseller für 59€ zu bekommen.

Der Ebay Topseller "heuergmbh" "gamedoctor_info" bietet Windows 7 Professional Deutsch (64bit) OEM für 58,99€ an (Geizhals: 99€). Eine ordentliche Ersparnis, und auch günstiger als die Win7 Home Edition (ab 72€).

Bei den OEM- oder auch DSP/SB-Versionen (Systembuilder) verzichtet ihr auf ein gedrucktes Handbuch, eine bunte Verpackung und zweimalig kostenlosen Support durch Microsoft. Ist also durchaus verkraftbar, oder hat schon jemals einer von euch beim Microsoft-Support angerufen? Meine Vergleichspreise, von oben, beziehen sich natürlich auch auf die Systembuilder-Versionen.

Ihr könnt den Key auch für die 32-bit Version verwenden, benötigt dafür aber die entsprechende DVD, die ihr sicher bei Freunden oder Verwandten auftreiben könnt. Allerdings ist mir nicht klar, wieso man heutzutage noch auf eine 32bit Variante verwenden sollte. Kenne mich aber auch nicht wirklich aus. Nur den Nachteil von einem 32-bit Betriebssystem, nämlich der, dass nur 4GB Adressen angesprochen werden können und ihr bei 4GB Ram gleich einmal 1/2 GB wegen der Grafikkarte verliert, ist mir bekannt. Verwende jetzt schon seit geraumer Zeit Windows 7 (64bit) und hatte noch nie Probleme, dass irgendwelche Programme nicht funktionieren. Vielleicht klärt mich ja noch jemand in den Kommentar auf .

Hier sind die Unterschiede der einzelnen Windows 7 Editionen übersichtlich aufgelistet.

Info: Auch Österreicher können hier zuschlagen, zahlen aber noch 9€ Versandkosten.

Danke Floo!

11 Kommentare
Avatar

Anonym11044

Bei 64-Bit-Systemen hast du das "Problem", dass natürlich auch 32-Bit-Anwendungen darauf laufen sollen. Um das zu erreichen, müssen die Systemdateien in beiden Versionen vorliegen, was sich im Falle von Windows an einem - gegenüber der 32-Bit-Variante - doppelt so großen Installationsordner (normalerweise C:\Windows) bemerkbar macht. Das mit dem Arbeitsspeicher stimmt schon; ein weiterer Vorteil ist, dass eine einzelne Anwendung mehr als zwei Gigabyte Speicher verwenden kann (natürlich, sofern verfügbar ;)). Aber sind im System höchstens drei Gigabyte RAM verbaut, würde ich das 32-Bit-Betriebssystem vorziehen.

Avatar

Anonym14322

und auch hier...OEM ist NICHT das gleiche wie eine DSP ! Lasst wirklich die Finger von sowas, kauft ne richtige DSP und gut ist. Wozu soll manhier überhaupt Versand zahlen ? Sollens doch gleich den Key zumailen, das OS kann man sich als Testversion problemlos runterladen und dann mit eben jenem aktivieren

Avatar

Anonym13761

@rob: vielleicht weils auch den COA aka Lizenzaufkleber zusenden? Den DAS ist der Beweis das du Lizenzinhaber bist

Avatar

Anonym14149

Das Hauptproblem bei 64-bit ist Unterstützung älterer Geräte. 32-bit Programme laufen auf 64 (außer es gibt eigene 64-bit Versionen dieser Software, dann verweigert die 32er die Installation -> AutoCAD z.B.), aber Treiber müssen zwingend 64er sein. Nur irgendwann muss man halt umsteigen und sich ggf. neue Geräte kaufen. Beim 0815 User leicht gesagt, in Firmen mit speziellem Equipment teilweise garnicht so einfach.

Avatar

Anonym827

Zitat aus dem Angebot: Lieferumfang: Windows 7 Professional inkl. Lizenzaufkleber

Avatar

Anonym14324

Aktion vorbei - alles verkauft

Avatar

Anonym14325

und was ist damit? Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit einem Urteil vom 6 Juli 2000 Händlern erlaubt auch OEM Versionen ohne Bindung an Hardware (wie z.B. Computern, Notebooks) zu verkaufen. - heise.de/new…tml

Avatar

Anonym14325

SP1 muss man halt nachträglich installieren...

Avatar

Anonym14326

Dieses Angebot wurde (leider) beendet

Avatar

Anonym14324

zur info: Versand: Nicht verfügbar für Versand nach Austria

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text