AliExpress + Zoll (Stand Dez. 2021)

eingestellt am 18. Dez 2021
Sorry, dass ich hier wieder eine AliExpress Diskussion starte, aber gibt es Neuigkeiten zu der Zoll Situation?

- Bekommt man nun die 5€ Postgebühr von AliExpress zurück oder nur die VAT?
- Ist es überhaupt noch sinnvoll mit der Versandmethode "China Post Registered Air Mail" oder "Cainiao Super Economy" zu bestellen?

Damit landet das Paket bei mir zu 100% im Zoll (obwohl VAT gezahlt).
z.b. kleine Knopfbatterien (Ali 20Cent, Ebay 80Cent) werden leider nur mit dieser Versandart verschickt...

- Gibt es auf AliExpress eine zuständige Person oder irgend jemanden, der weiterhelfen kann? Wenn ich den Verkäufer auf die Problematik anspreche, hat der meistens keine Ahnung was IOSS usw. ist...
Zusätzliche Info
Händler - Angebote und Probleme
Sag was dazu

Gruppen

Beste Kommentare
Avatar
Todesguck_.29/12/2021 22:22

Also beschwerst du dich über einen Dienstleister der weit unter dem Markt …Also beschwerst du dich über einen Dienstleister der weit unter dem Markt anbietet, weil er dir 10% der Kosten der anderen in Rechnung stellt?Mir ist schon klar, dass das nervig ist, aber es ist halt jammern auf ganz hohem Niveau



Ich beschwer mich über einen, der Hinterrücks 5€ fürs vergebühren verlangt, obwohl klar ist, dass man die Gebühr bereits an Ali bezahlt hat und der Absender bereits für den Versand bezahlt hat.

Es Ist ja nicht so, dass die Post es um 5€ anbietet und die andren um 50€. Sondern, dass die Post vom Absender eh bereits dafür bezahlt wurde und hinterrücks dann nochmal 5€ vom Empfänger verlangt

Ist natürlich was andres in den Fällen, wo der Händler die Angaben nicht auf die Sendung gegeben hat.
Aber in den Fällen wo bereits bezahlt wurde und richtig vom Versender beschriftet, die 5€ zu verlangen ist eine Frechheit
Avatar
Die Post nutzt die Situation halt ganz bewusst aus, weil sie weiss, dass sie nicht kontrolliert wird.

Aussage von der Post: ja, IOSS-Nummer war vorhanden (wie auf post.at/g/c…oss beschrieben), wir haben aber trotzdem nochmal verzollt, weil "notwendige Angaben" gefehlt haben (sicherheitshalber gibt es aber nirgends eine Beschreibung zu diesen "notwendigen" Angaben - bzw die Beschreibung auf post.at/g/c…oss is unvollstaendig)

Aussage vom Zoll: wir richten uns nur, was wir von der Post uebermittelt bekommen, koennen also keine Aussage treffen, ob steuerfreie Einfuhr moeglich gewesen waere.

Aussage von der RTR (eigtl. Regulierer fuer die Post): Interessiert uns nicht, was die Post macht, wir koennen nur einschreiten, wenn wir vom Zoll eine schriftliche Bestaetigung erhalten, dass die Post was falsch gemacht hat. Dass der Zoll dies aber gar nicht beurteilen kann (siehe oben) interessiert uns aber auch nicht.
19 Kommentare
  1. Avatar
    Ich hab mein Geld nicht zurück erhalten....
  2. Avatar
    Autor
    Anfang Oktober hatte ich mir 20x Knopfzellen für 3,30€ bestellt.
    Jetzt habe ich wegen dem Dispute das Geld zurückbekommen und könnte das Paket somit für ~5,50€ bei der Post abholen.
    Soll mir auch recht sein...
  3. Avatar
    Ich hab bisher immer die 5€+ vat zurückbekommen komplett. Aber es steht, dass man nur die Vat kriegen würde jo

    Direkt nach dem kauf dem Händler nen hinweis schreiben, dass er darauf aufpassen soll es richtig zu beschriften hilft vielleicht
  4. Avatar
    Autor
    @s4324
    Hast du die Post Rechnung eingereicht oder den gelben Zettel? Wohin hast du den geschickt? zum Verkäufer?
  5. Avatar
    Die Post Rechnung

    Wenn ich mich richtig erinnere unter "order details" von der Bestellung auf "open dispute" klicken und dort "refund" auswählen und dann kurz erklärt + Foto von Rechnung und dem Paket hochgeladen
  6. Avatar
    Autor
    Ich habe jetzt 2 Päckchen von der Post geholt und es wurden statt den angegebenen ~10,80€ nur 10€ von der Kreditkarte abgebucht. (2x 5€ Importtarif)
    D.h. es ist eh keine Einfuhrumsatzsteuer angefallen, die Post hat einfach nur ein "Körberlgeld" einkassiert!
    Bearbeitet von: "max3" 21. Dez 2021
  7. Avatar
    Bitte unterstützt die Post nicht mit Zahlung der Zwangsabgaben!
  8. Avatar
    War das auch bei Bestellungen von SheIn so das man Zoll gebühren bezahlen musste?
  9. Avatar
    CUTECAT5625/12/2021 17:53

    War das auch bei Bestellungen von SheIn so das man Zoll gebühren bezahlen …War das auch bei Bestellungen von SheIn so das man Zoll gebühren bezahlen musste?


    Nein, die verschicken quasi aus Österreich und auf dem Paket steht auch gar nicht SheIn oben, sodass die Post gar nicht weiß, dass es von SheIn kommt.
  10. Avatar
    Hab bereits mehrfach päckchen von der post zugestellt bekommen welche ordentlich deklariert waren. Musst somit nichts nachzahlen.

    Ein Päckchen hatte eine wert von 400€ auf ali und da bekommst du direkt einen "Rabatt" für Zoll Ust. und Postgebühr abgezogen. Hat sich also auch voll gelohnt habe über 600€ gespart hätte ich es in österreich gekauft. Gegensprechstelle für 4 Parteien, welche schwer zu bekommen ist in Österreich.
  11. Avatar
    Die Post nutzt die Situation halt ganz bewusst aus, weil sie weiss, dass sie nicht kontrolliert wird.

    Aussage von der Post: ja, IOSS-Nummer war vorhanden (wie auf post.at/g/c…oss beschrieben), wir haben aber trotzdem nochmal verzollt, weil "notwendige Angaben" gefehlt haben (sicherheitshalber gibt es aber nirgends eine Beschreibung zu diesen "notwendigen" Angaben - bzw die Beschreibung auf post.at/g/c…oss is unvollstaendig)

    Aussage vom Zoll: wir richten uns nur, was wir von der Post uebermittelt bekommen, koennen also keine Aussage treffen, ob steuerfreie Einfuhr moeglich gewesen waere.

    Aussage von der RTR (eigtl. Regulierer fuer die Post): Interessiert uns nicht, was die Post macht, wir koennen nur einschreiten, wenn wir vom Zoll eine schriftliche Bestaetigung erhalten, dass die Post was falsch gemacht hat. Dass der Zoll dies aber gar nicht beurteilen kann (siehe oben) interessiert uns aber auch nicht.
  12. Avatar
    cluons29/12/2021 13:09

    Die Post nutzt die Situation halt ganz bewusst aus, weil sie weiss, dass …Die Post nutzt die Situation halt ganz bewusst aus, weil sie weiss, dass sie nicht kontrolliert wird.Aussage von der Post: ja, IOSS-Nummer war vorhanden (wie auf https://www.post.at/g/c/ioss beschrieben), wir haben aber trotzdem nochmal verzollt, weil "notwendige Angaben" gefehlt haben (sicherheitshalber gibt es aber nirgends eine Beschreibung zu diesen "notwendigen" Angaben - bzw die Beschreibung auf https://www.post.at/g/c/ioss is unvollstaendig)Aussage vom Zoll: wir richten uns nur, was wir von der Post uebermittelt bekommen, koennen also keine Aussage treffen, ob steuerfreie Einfuhr moeglich gewesen waere.Aussage von der RTR (eigtl. Regulierer fuer die Post): Interessiert uns nicht, was die Post macht, wir koennen nur einschreiten, wenn wir vom Zoll eine schriftliche Bestaetigung erhalten, dass die Post was falsch gemacht hat. Dass der Zoll dies aber gar nicht beurteilen kann (siehe oben) interessiert uns aber auch nicht.


    Wenn die Post so böse ist, einfach nicht mehr nutzen.
    RTR interessiert sich nur für dich wenn du Versender bist, weil du nur dann ein Vertragsverhältnis mit ihr hast und dann können sie ein Schlichtungsverfahren einleiten.
  13. Avatar
    Todesguck_.29/12/2021 13:53

    Wenn die Post so böse ist, einfach nicht mehr nutzen.RTR interessiert sich …Wenn die Post so böse ist, einfach nicht mehr nutzen.RTR interessiert sich nur für dich wenn du Versender bist, weil du nur dann ein Vertragsverhältnis mit ihr hast und dann können sie ein Schlichtungsverfahren einleiten.



    is halt schwer die post zu boykottieren, wenn man nur der empfänger ist
  14. Avatar
    s432429/12/2021 14:55

    is halt schwer die post zu boykottieren, wenn man nur der empfänger ist


    Versandart wählen die ohne Post auskommt, zB UPS
  15. Avatar
    Todesguck_.29/12/2021 15:12

    Versandart wählen die ohne Post auskommt, zB UPS



    Gibt es bei einem Großteil meiner Bestellungen nicht zur Auswahl, und dort wo man es nehmen könnte kostet es 50€+
  16. Avatar
    Also ich hatte über 10 Bestellungen, vieles wurde von verschiedenen Händler gemeinsam verschickt (hatte ich zuvor noch nie), Pakete sind über Ungarn gekommen, habe nichts zahlen müssen.(so wie es auch sein sollte da man es bei Aliexpress schon zahlt)
  17. Avatar
    s432429/12/2021 16:03

    Gibt es bei einem Großteil meiner Bestellungen nicht zur Auswahl, und dort …Gibt es bei einem Großteil meiner Bestellungen nicht zur Auswahl, und dort wo man es nehmen könnte kostet es 50€+


    Also beschwerst du dich über einen Dienstleister der weit unter dem Markt anbietet, weil er dir 10% der Kosten der anderen in Rechnung stellt?

    Mir ist schon klar, dass das nervig ist, aber es ist halt jammern auf ganz hohem Niveau
  18. Avatar
    Autor
    Hat die Post eigentlich noch ein Monopol auf Briefsendungen? d.h. alle Briefsendungen aus China müssen über die Post gehen?
  19. Avatar
    Todesguck_.29/12/2021 22:22

    Also beschwerst du dich über einen Dienstleister der weit unter dem Markt …Also beschwerst du dich über einen Dienstleister der weit unter dem Markt anbietet, weil er dir 10% der Kosten der anderen in Rechnung stellt?Mir ist schon klar, dass das nervig ist, aber es ist halt jammern auf ganz hohem Niveau



    Ich beschwer mich über einen, der Hinterrücks 5€ fürs vergebühren verlangt, obwohl klar ist, dass man die Gebühr bereits an Ali bezahlt hat und der Absender bereits für den Versand bezahlt hat.

    Es Ist ja nicht so, dass die Post es um 5€ anbietet und die andren um 50€. Sondern, dass die Post vom Absender eh bereits dafür bezahlt wurde und hinterrücks dann nochmal 5€ vom Empfänger verlangt

    Ist natürlich was andres in den Fällen, wo der Händler die Angaben nicht auf die Sendung gegeben hat.
    Aber in den Fällen wo bereits bezahlt wurde und richtig vom Versender beschriftet, die 5€ zu verlangen ist eine Frechheit
Dein Kommentar
Avatar