FACT: Komplett Kostenlose Kreditkarten im Vergleich

Anonym252
eingestellt am 13. Mär 2014
Der Markt für Kreditkarten ist riesig und unter den vielen Angeboten im Netz gibt es auch einige komplett kostenlose Kreditkarten. Gerade für Schnäppchenjäger, gehört eine Kreditkarte zu den wichtigsten Werkzeugen. Da unser Artikel mittlerweile schon etwas älter ist, war eine Aktualisierung dringend notwendig. Alles Wissenswerte zu kostenlosen Kreditkarten, lest ihr im folgenden Beitrag!

6168.jpg

6168.jpg

Wer braucht überhaupt eine kostenlose Kreditkarte? Während man bei kostenpflichtigen Kreditkarten häufig eine Reiseversicherung und andere Vergünstigungen dazubekommt, fehlen diese bei kostenlosen Kreditkarten häufig. Wer jedoch plant, seine Kreditkarte in erster Linie für Online-Einkäufe zu nutzen, kann auf solche Zusatzleistungen meist verzichten. Gerade wenn man die Kreditkarte vorwiegend für Interneteinkäufe verwenden will, ist es natürlich ärgerlich, wenn noch Jahresgebühren von 20 € oder mehr anfallen. Schließlich ist ja das Ziel jedes Preisjägers, Geld zu sparen ;-). Da viele – vor allem ausländische Shops – nur Kreditkarten als Zahlungsmittel akzeptieren, kommt man also meist nicht drum herum.

Kurz gesagt: Kostenlose Kreditkarten sind also für jeden interessant, der für die Möglichkeit weltweit bezahlen zu können, nichts zahlen will. Wer biete kostenlose Kreditkarten an? Wenn ihr auf der Suche nach einer kostenlosen Kreditkarte seid, werdet ihr feststellen, dass es zahlreiche Anbieter gibt. Und so unterschiedlich die Anbieter sind, so verschieden sind häufig auch die Konditionen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, die Angebote der einzelnen Anbieter zu studieren und nach versteckten Gebühren Ausschau zu halten.

Wenn ihr nicht selbst die Klauseln und Datenblätter der einzelnen Anbieter durchforsten wollt, ist es natürlich wesentlich einfacher, unseren Vergleich genauer anzusehen. Es gibt übrigens auch einige Banken, die zur Kontoeröffnung kostenlose Kreditkarten anbieten – auf diese gehen wir an dieser Stelle aber nicht weiter ein.

6168.jpg
Sind kostenlose Kreditkarten auch wirklich immer kostenlos? Diese Frage lässt sich ganz klar mit einem Jein beantworten. Grundsätzlich gilt, dass kostenlose Kreditkarten bei richtiger Verwendung in der tat kostenlos bleiben. Viele Anbieter erheben aber versteckte Gebühren, über die sie dann – bei falscher Nutzung durch die Kunden – ihre Kosten wieder reinholen.

Oft kommt es vor, dass die Anbieter beim Bezahlen in einer Fremdwährung oder beim Abheben von Bargeld am Automaten oder Schalter Gebühren verlangen. Darüber hinaus fallen – wie aber bei allen anderen Kreditkarten auch – Sollzinsen an, wenn das ausgegebene Geld nicht rechtzeitig bezahlt wird. Diese werden wie gesagt aber nur fällig, wenn ihr die Rechnungen nicht pünktlich begleicht. Wer kann eine kostenlose Kreditkarte beantragen? Um eine Kreditkarte beantragen zu können, müsst ihr mindestens 18 Jahre alt sein und eurer Wohnsitz muss in Deutschland liegen. Für den österreichischen Markt werden wir in Kürze einen gesonderten Vergleich präsentieren. Kreditkartenvergleich Genug der grundsätzlichen Worte zu kostenlosen Kreditkarten. Wie zu Beginn schon erwähnt, haben wir die besten kostenlosen Angebote für euch überprüft, miteinander verglichen und schlussendlich auch einen Sieger gekürt. Wer unserer Meinung nach das beste Angebot bietet, erfahrt ihr im nächsten Absatz. In der folgenden PDF, haben wir aber zunächst die Eckdaten der kostenlosen Kreditkarten übersichtlich aufgelistet und zusammengefasst.

6168.jpg
Komplett kostenlose Kreditkarten im Vergleich (Stand: März 2014)

>>> Vergleichstabelle im PDF-Format <<<Testsieger: PayVIP MasterCard von Advanzia & Gebührenfrei Master Card Gold

6168.jpg
Den ersten Platz in unserem aktuellen Kreditkartenvergleich teilen sich die Gebührenfrei MasterCard Gold von Advanzia und die PayVIP MasterCard. Beide stammen vom identischen Anbieter und sind auch komplett identisch. Da es aktuell zu keiner der beiden Kreditkarten einen zusätzlichen Gutschein gibt, gehören sie also beide auf den ersten Platz.

6168.jpg
Wodurch sich die PayVIP MasterCard und die Gebührenfrei MasterCard Gold von der Konkurrenz unterscheiden ist, dass sie auch beim Bezahlen in Fremdwährung kostenlos bleiben. Kauft ihr also beispielsweise in Pfund ein, fallen keine bei diesen beiden Karten keine Zusatzgebühren an. Diese liegen bei den Konkurrenzmodellen im Test zwischen 1,5 und 1,99% des Warenwerts. Voraussetzungen für die kostenlosen Kreditkarten von Advanzia

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Deutscher Staatsbürger
Sind die Kreditkarten denn wirklich komplett kostenlos? Ja, die PayVIP MasterCard und die Gebührenfrei MasterCard Gold von Advanzia sind und bleiben kostenlos, sofern ihr die beiden nachfolgenden Punkte beachtet:

  • Die Kreditkartenabrechnung wird pünktlich bezahlt: Die aktuelle Kreditkartenabrechnung wird euch immer zum Monatsanfang per E-Mail zugeschickt. Den dort angegebenen Rechnungsbetrag, müsst ihr dann innerhalb von 20 Tagen per Überweisung begleichen.
  • Kein Bargeld abheben: Zwar verlangt Advanzia keine Gebühren für das Abheben von Bargeld, dafür lässt sie sich das Ganze aber teuer verzinsen. Der abgehobene Betrag wird mit 1,79% im Monat verzinst. Hebt ihr also 100 € Bargeld ab, müsst ihr nach einem Monat 101,79 € bezahlen. Das ist zwar nicht allzu viel, aber eben auch nicht kostenlos. ;-)

6168.jpg
Weitere Informationen: Die Kreditkarten haben zu Beginn einen gewissen Kreditrahmen. Dabei handelt es sich um ein monatlich festgelegtes Limit, das nicht überschritten werden kann. Je nach angegebenem Verdienst, kann dieses Limit sehr stark variieren – von 50 € bis 1000 €. Durch regelmäßige Nutzung der Karte und Bezahlen der Rechnungen, steigt der Kreditrahmen aber schnell an. Prämien: Sowohl bei der PayVIP MasterCard, als auch bei der Gebührenfrei MasterCard Gold und einigen weiteren Angeboten, bekommt ihr zum Abschluss des Vertrages oder für die erste Nutzung eine Prämie. Aktuell erhaltet ihr aber zumindest bei den beiden Testsiegern keine Prämie. FAZIT: Wie ihr in unserer Vergleichstabelle gut erkennen könnt, sind als kostenlos beworbene Kreditkarten nicht immer kostenlos. Oft gibt es hier und da versteckte Gebühren, die im Kleingedruckten stehen und gerne mal überlesen werden. Vor allem bei Fremdwährungseinsätzen ist es schwierig, einen Anbieter zu finden, der keine Gebühren verlangt.

Sowohl die Gebührenfrei MasterCard Gold von Advanzia, als auch unser Testsieger, die PayVIP MasterCard, sind hier die positive Ausnahme. Bei richtiger Handhabung, bleiben diese Kreditkarten auch tatsächlich komplett kostenlos. Ihr dürft aber nicht vergessen, eure Rechnungen immer pünktlich zu bezahlen und solltet auch kein Bargeld damit abheben, da auch diese Kreditkarten sonst Gebühren anfallen können.

Zusätzliche Info
Sonstiges
52 Kommentare
Avatar
Anonymer Benutzer
Hallo, hab die Advanzia Mastercard jetzt zugeschickt bekommen und noch eine abschließende Frage dazu. Mal angenommen ich bestell bei einem Shop was für 20 Euro, und ich bezahl die dann auch innerhalb der 20 tägigen Frist zurück, muss ich dann trotzdem den Mindestbetrag in Höhe von 30 Euro bezahlen? Das irritiert mich noch etwas.
Avatar
Anonymer Benutzer
@Graveworm Bin mir nicht sicher was du meinst, aber auf gebuhrenfrei.com steht dieser Satz: Falls Sie nur einen Teilbetrag zahlen wollen, ist ein Minimum von 3% der Gesamtrechnungssumme, mindestens aber 30 Euro, fällig. Dabei sprechen die von einer Ratenzahlung, falls du deinen Monatsumsatz nicht zahlen kannst. Die erste Rate muss dann mindests 30 Euro und 3% der Summe sein. Wenn du den vollen Betrag zeitgerecht zahlst, kommt zu keinen weiteren Kosten.
Avatar
Anonymer Benutzer
Ok, das beantwortet meine Frage. Danke :-)
Avatar
Anonymer Benutzer
@Rene hi, erst nachdem du mit deiner kreditkarte ein einkauf getätigt hast, bekommst du dein gutschein... :wink:
Avatar
Anonymer Benutzer
es gibt in Österreich (und auch Deutschland) nun eine weitere Prepaid KK die Mastercard gibt es in Variante "nur online" und als KK zum "Angreifen". yunacard.com/at/…te/ leider bezahlt man bei der von der GG befreiten Online-Version auch €2 pro Monat Verwaltungsgebühren. Ich muss wohl noch warten, bis es eine kostenlose Kreditkarte (ohne zusätzlichem Girokonto und abgesehen von der sehr guten VinoCard) in Österreich gibt.
Avatar
Anonymer Benutzer
Gibt es noch immer keine kostenlose (sehr kostengünstige) Möglichkeit für Österreicher an eine Kreditkarte ohne Überzugsrahmen für Onlinekäufe zu kommen?
Avatar
Anonymer Benutzer
Hallo, hört sich ja super an aber kann man die karte auch wider kündigen wenn man nur nen Gutschein abstauben will oder sollte man sie einfach wegschmeißen nach erhalten?
Avatar
Anonymer Benutzer
Netter Vergleich. Koennte der eventuell mal aktualisiert werden (insbesondere due Gebuehrenfrei.com Karte und Netto CardnMore wuerde ich gerne sehen)? CardnMore laesst z.B. auch Lastschrift zu, so dass man immer die Frist einhaelt.
Avatar
Anonymer Benutzer
Es gibt auch im Moment von American Express im ersten Jahr komplett kostenlose Kreditkarten! Zusätzlich gibts noch einen schönen 150€ Amazon Gutschein oben drauf (durch Freundschaftswerbung!) Wer Interesse hat einfach eben melden [email protected]web.de (ich brauche nur euren Namen und Eure Mail Adresse, dann schicke ich euch die Freundschaftswerbung von Amex zu (die ersten 75€ Gutschein erhaltet ihr nach dem ersten Einsatz von Amex direkt, die weiten 75€ von mir nachdem Amex euch bestötigt hat)
Avatar
Anonymer Benutzer
Eine kostenlose Kreditkarte ist eigentlich nur dann kostenlos, wenn dies auf Dauer gewährleistet ist. Ich sehe die DKB auch als die beste gebührenfreie Kreditkarte - auch wenn ein Girokonto dabei ist.
Avatar
Anonymer Benutzer
"Für Österreicher gibt es keine komplett kostenlosen Kreditkarten" Stimmt aber nicht ganz. es sind zwar nur Diners Club Kreditkarten, aber ein neues Konto muss dazu nicht eröffnet werden. Die kostenlosen Diners Karten gibts von Wein & Co und von Gulliver's Travel & Lifestyle Club.
Avatar
Anonymer Benutzer
Bei der Easybank gibt es eine komplett kostenlose Kreditkarte, wenn Monatlich mind. 1000€ auf das Konto einbezahlt werden. Es kann zwischen Visa und Master Card gewählt werden.
Avatar
Anonymer Benutzer
Für Österreicher ebenfalls kostenlos, nutze sie selbst seit langer Zeit: travelandlifestyle.at/clu…php
Avatar
Anonymer Benutzer
sagte ich ja bereits
Avatar
Anonymer Benutzer
das ist schon klar, im Artikel gehts um Karten die nicht an ein bestimmtes Konto gebunden sind
Avatar
Anonymer Benutzer
Was ist denn der Unterschied zwischen der VIP Mastercard von Advanzia und der Mastercard Gold von Advanzia? Warum ist der die VIP Mastercard Testsieger und nicht die Mastercard Gold von Advanzia?
Avatar
Anonymer Benutzer
@stemo: also fallen bei gulliver's KEINE AUSLANDSGEBÜHREN an, wenn ich online irgendwas bestelle?
Avatar
Anonymer Benutzer
Was meinst du mit Auslandsgebühren?
Avatar
Anonymer Benutzer
Mensch, du bist bei preisjäger.at und weißt nicht, was er meint? Er will zB von Amazon UK in Pfund bestellen. Wieviel Gebühren zahlt er dann?
Avatar
Anonymer Benutzer
Es gibt sie, die kostenlosen Kreditkarten...doch die meisten verstehen das Ganze falsch...... kostenlos, gratis, gebührenfrei ...was heisst das letztlich eigentlich ??? Ich hab hier mal nen kritischen, aber gute Artikel gefunden der aufklärt ;-)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen