FACT: Wegwerf E-Mail-Adressen im Vergleich

Wer ein waschechter Schnäppchenjäger ist, benötigt ein paar essenzielle Dinge für die Jagd. Dazu zählen neben einer kostenlosen Kreditkarte, Tipps zum Versandkosten sparen bei Amazon und der Nutzung von Gutscheinen auch sogenannte Wegwerf-E-Mail-Adressen.

Häufig gibt es ja Gratisangebote, bei denen man zumindest seine E-Mail-Adresse angeben muss und oft sind diese kostenlosen Aktionen dann mit unerwünschten E-Mails verbunden, die man nicht zwingend unter wichtigen Privatmails oder gar beruflichen Nachrichten herausfischen möchten. Wegwerf-E-Mail-Adressen sind hier eine sinnvolle Alternative.

69727.jpg
Wir haben uns für euch daher zehn solcher Dienste angesehen und sie in einem Vergleich gegeneinander antreten lassen. Wichtige Kriterien bei unserer Bewertung sind dabei natürlich die Geschwindigkeit, mit der die E-Mails beim Spam-Postfach eingehen, das Löschintervall, Spam- und Virenfilter sowie die Nutzung von E-Mail-Anhängen. Folgende Anbieter treten gegeneinander an:


Trash-Mail.com Wie auch bei den anderen Anbietern im Test, ist die Nutzung des Dienstes Trash-Mail komplett kostenlos. Ohne Anmeldung oder Eingabe eines Passworts, könnt ihr dort frei nach dem Schema [email protected] eure Spam-Mails abrufen. Die E-Mails werden dabei sechs Stunden gespeichert und danach automatisch gelöscht.

Einen Virenfilter bietet der Dienst allerdings leider nicht. Die Nachrichten wurden im Test in knapp zwei Minuten zugestellt. Auch das Empfangen von Dateianhängen ist laut Anbieter möglich – hier darf die Dateigröße allerdings 1 MB nicht überschreiten. In unserem Test wurden angehängte Dateien verschiedener Formate allerdings nicht übertragen. 10 Minute Mail Bei 10 Minute Mail läuft die Vergabe der E-Mail-Adresse etwas anders ab. Hier könnt ihr nicht selbst den Namen der Adresse wählen, sondern erhaltet mit einem Klick auf „Deine 10 Minute Mail Adresse anfordern“ eine temporäre Adresse. Diese kopiert ihr euch einfach in die Zwischenablage und gebt sie bei der Nutzung des gewünschten Dienstes an.

Wie der Name schon vermuten lässt, könnt ihr die E-Mail-Adresse bei 10minutemail.com nur 10 Minuten nutzen – danach erlischt sie automatisch. Allerdings habt ihr die Möglichkeit, eure Spam-Adresse jeweils um 10 weitere Minuten zu verlängern.

Zugestellt wurden die Testnachrichten in unserem Versuch in unter 30 Sekunden. Der Empfang von Dateianhängen ist allerdings nicht möglich. Finanziert wird 10 Minute Mail durch Anzeigen und Werbebanner. Einen Virenfilter gibt es nicht. Instant-Mail Instant-Mail bietet im Vergleich zu den bereits genannten Diensten eine positive Abwechslung, denn hier werden keine Anzeigen oder Werbebanner geschaltet. Ihr wählt einfach eine Mail-Adresse, die auf [email protected] endet und schon könnt ihr den Dienst gratis nutzen. Die Nachrichten werden auf dem Server 2 Stunden gespeichert und danach automatisch wieder gelöscht.

Die Zustellung der Nachrichten hat in unserem Test in unter 10 Sekunden funktioniert. E-Mail-Anhänge könnt ihr bei Instant-Mail nicht empfangen und auch ein Schutz vor Viren ist nicht gegeben. Die maximale E-Mail-Größe kann dem Anbieter zufolge 10 MB betragen.

69727.jpg
Mailinator.com Mailinator ist ein englischsprachiger Dienst, bei dem ihr eure E-Mail-Adresse [email protected] selbst bestimmen könnt. Der Dienst finanziert sich über Werbeanzeigen und bietet mit seiner POP3-Unterstützung eine echte Ausnahme. Die E-Mail-Adressen dürfen maximal aus 25 Zeichen bestehen und je Postfach können maximal zehn E-Mails gespeichert werden.

Die Testnachrichten wurden in weniger als 10 Sekunden empfangen. Löschen könnt ihr die Nachrichten natürlich von Hand – macht ihr das nicht, werden sie innerhalb weniger Stunden automatisch vernichtet. Einen Schutz vor Viren gibt es nicht. Discard.email (ehemals Spambog.com) Discard.email ist ein Trash-Mail-Anbieter mit Sitz in Deutschland. Auch hier könnt ihr eure E-Mail-Adresse selbst wählen und habt zudem die Möglichkeit, aus verschiedenen Domain-Namen zu wählen. Der Dienst unterstützt Text- und HTML-E-Mails mit Dateianlagen bis zu einer Größe von 2 MB und der Posteingang ist auch als RSS- und ATOM-Feed abrufbar.

Ungelesene E-Mails werden 30 Tage gespeichert, gelesene E-Mails werden nach 7 Tagen gelöscht. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die E-Mails bis zu 90 Tage zu halten und einen Passwortschutz einzurichten. Finanziert wird Discard.email über Werbeeinblendungen. Ein Spam-Schutz ist vorhanden, ein Virenschutz allerdings nicht.

E-Mails wurden in unserem Test in weniger als 10 Sekunden zugestellt und auch der Empfang von Anhängen hat problemlos funktioniert. Spoofmail.de Auch Spoofmail.de hat seinen Sitz in Deutschland und bietet euch die Wahl, zwischen insgesamt drei verschiedenen Domains über die ihr eure E-Mails empfangen könnt. Alle E-Mails werden – sofern ihr sie nicht selbst löscht – 24 Stunden gespeichert und dann automatisch entfernt. Auch der Name der E-Mail-Adresse kann selbst gewählt werden.

Zu den weiteren Funktionen von Spoofmail zählen ein Spam- und Virenschutz sowie die Unterstützung für HTML- und Plain-Text-Mails. Die Zustellung von E-Mails, hat bei dem werbefinanzierten Dienst etwa 2 Minuten gedauert – der Empfang von Dateianhängen ist nicht möglich.

69727.jpg
Wegwerfemail.de Beim Dienst Wegwerfemail.de habt ihr die Möglichkeit, euch entweder selbst eine Mail-Adresse auszudenken, oder euch automatisch eine Adresse generieren zu lassen. Das Postfach steht euch anschließend 60 Minuten zur Verfügung, kann auf Wunsch aber jeweils um weitere 60 Minuten verlängert werden. Ist die Zeit abgelaufen, werden alle E-Mails im Postfach gelöscht.

Das Postfach des werbefinanzierten Dienstes ist auch als RSS-Feed abrufbar. Der Empfang von E-Mails hat in unserem Test mehrere Minuten gedauert. E-Mail-Anhänge können nicht empfangen werden und auch ein Spam- und Virenschutz ist nicht vorhanden. Zehnminuten.deZehnminuten.de ist mehr oder weniger die deutsche Antwort auf 10 Minute Mail. Hier werden euch temporäre Wegwerf-E-Mail-Adressen erstellt, die nach 10 Minuten verfallen. Ihr könnt zwischen einer zufälligen E-Mail-Adresse oder einer selbstgewählten Adresse wählen. Finanziert wird der Dienst aus Österreich über Werbeanzeigen und Spenden.

E-Mails wurden in unserem Test in weniger als 10 Sekunden zugestellt, allerdings könnt ihr keine Dateianhänge empfangen und auch vor Spam oder Viren bietet der Dienst keinen Schutz. Das Löschintervall lässt sich übrigens jeweils um weitere 10 Minuten verlängern und das Postfach ist auch via RSS abrufbar. Secretemail.de Auch Secretemail.de bietet euch die Möglichkeit, eine kostenlose E-Mail-Adresse ohne Anmeldung zu erstellen. Diese verfällt automatisch nach 15 Minuten, ohne dass ihr private Daten angeben müsst. Zur Wahl stehen euch entweder eine selbst definierte E-Mail-Adresse, oder eine Zufalls-Adresse [email protected]

Zugestellt wurden unsere E-Mails an Secretemail.de innerhalb von nur 10 Sekunden. Die Nutzung von Dateianhängen ist hier allerdings nicht möglich und auch ein SPAM- oder Virenschutz wird nicht geboten. Solltet ihr das Postfach mehr als 15 Minuten benötigen, könnt ihr es jeweils um weitere 15 Minuten verlängern. Sofort-Mail.de Der deutsche Anbieter Sofort-Mail.de stellt ebenfalls eine kostenlose Wegwerf-E-Mail-Adresse zur Verfügung. Die dort empfangenen E-Mails, werden eine Stunde gespeichert und danach automatisch gelöscht. Finanziert wird der Dienst über Banner und Werbeeinblendungen.

Dateianhänge können hier nicht empfangen werden und auch ein Schutz vor Spam oder Viren existiert nicht. Die Zustellung von E-Mails hat in unserem Versuch mehrere Minuten gedauert.

69727.jpg
Fazit: Wegwerf-E-Mail-Adressen sind für euch als Schnäppchenjäger vor allem dann interessant, wenn ihr beispielsweise bei kostenlosen Aktionen eure private E-Mail-Adresse nicht preisgeben möchtet und sie so vor lästigen SPAM-Nachrichten schützen wollt.

In unserem Test ist der Anbieter Discard.email (ehemals Spambog) der Sieger. Er besticht vor allem durch einen großen Funktionsumfang mit Unterstützung für Text- und HTML-E-Mails, der Nutzung als RSS- und ATOM-Feed, einem Spam-Schutz und der Nutzung von Dateianhängen. Darüber hinaus wurden hier auch die Test E-Mails innerhalb von nur wenigen Sekunden zugestellt.

E-Mails werden bei Discard.email zwar deutlich länger gespeichert als bei 10 Minute Mail & Co., allerdings besteht für euch natürlich auch die Möglichkeit, die empfangenen Nachrichten händisch zu löschen.

Ein Problem, das die meisten Wegwerf-E-Mail-Dienste allerdings gemeinsam haben, ist dass sie bei vielen Online-Shops und Webdiensten schon bekannt sind und geblockt werden. Als Alternative könnte sich also durchaus auch ein E-Mail-Konto bei einem Freemail-Anbieter wie Google Mail, Outlook.com oder Ok.de.

17 Kommentare
Avatar

Anonym19787

e4ward.com kann ich empfehlen, dort bekommt man unlimitierte E-Mail-Adressen. welche man auch leicht wieder löschen kann.

Bitte nicht. Nehmt euch eine GMail-Adresse für sowas, die ganzen temporären Adressen erzeugen nur unnützen Overhead.

Avatar

Anonym19788

Ihr könnt auch eure Gmail-Adresse nehmen: hinter euren Namen mit einem + und ein paar Buchstaben erweitern (bspw habt ihr normal [email protected] dann gebt ihr als Email-Adresse [email protected] ein) oder setzt einen Punkt in den Namen ([email protected]) und filtert Emails, die diese als Empfänger-Adresse haben. Stört nicht im Posteingang, funktioniert immer (bisher bei mir zumindest) und ist bequem vom eigenen Account aus zu verwalten.

Avatar

Anonym19656

Wie filtert man das weg?

Einstellungen => Filter; Neuen Filter erstellen mit zB An: "[email protected]" Filter mit diesen Kriterien erstellen und dann Aktion auswählen (zB gleich löschen, Label zuweisen etc.)

Avatar

Anonym16859

Was leider vergessen wurde: mailinator bietet alternative domains an (für ein und das selbe postfach) die manchmal (noch) nicht geblockt wurden. Von der echten gmail adresse mit zusatz angeben würde ich abraten (außer bei seriösen shops wo man öfter bestellen will). Erstens braucht nicht jeder spam shop meine echte e-mail. zweitens sind spammer nicht dumm und erkennen gmail adressen und können daher auch den +tag wegfiltern. Je mehr personen, bots, shops, eine e-mail haben desto anfälliger für spam und hack attacken wird sie.

Avatar

Anonym13031

Danke, aber ich will die Mail ja noch kurz öffnen (z.B. für Bestätigungslink). Geht das dann?

Avatar

Anonym20062

Ich nutze nun schon seit einiger Zeit mail1a.de - der Dienst ist sehr übersichtlich und es lassen sich gleich zufällige Postfächer auswählen.

Avatar

Anonym20116

byom.de hab ich gerade ausprobiert, scheint gut zu gehen (siehe meine Mailadresse) ein paar alternativen gibts auch hier noch alternato.de/pro…654 aber leider noch nicht alle ausgetestet

Spät aber doch - nicht löschen sondern ein Label zuweisen, dann beim Label "Show in message list" auf "Hide". Dann werden Mails an die Adresse nur angezeigt, wenn du aufs Label gehst und nicht in der Inbox. Oder für jede Seite eine eigene Adresserweiterung (zB steffen+pj für preisjäger, steffen+fb für Facebook etc.) und dann je nach Adresse beliebig filtern

Avatar

Anonym20126

Über eine Erwähnung von Schafmailmwäre ich dankbar. Gtx

Avatar

Anonym20147

byom.de kann ich auch nur empfehlen, sehr schnell und zuverlässig!

Avatar

Anonym20511

getmails.eu fehlt auch noch ..

Avatar

Anonym20856

Ich kann auch nur byom.de empfehlen.

Avatar

Anonym22887

Ich kann eigentlich eher mail1a.de empfehlen . Die anderen sind meistens nicht so übersichtlich.

Avatar

Anonym24576

Hallo, wer einen E-Mail Wegwerf Service sucht der keinen Schmuck schnack hat, ist bei fyii.de genau richtig.

Weiß jemand von euch ob es auch Plugins für Chrome/ Firefox gibt?

z.b.
Ich gehe auf eine Webseite dort muss ich mich registrieren, klicke auf Icon und der erstellt mir eine xbeliebige Email Adresse und nach dem absenden zeigt er mir die Email im Header oder ähnlichem an.
Noch besser ist ein Profil mit Adresse und so zeugs :-)

hat jemand einen Tipp?

Danke und lg

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wann UPC günstigst anmelden?46
    2. Adventskalender22
    3. Einführung "Info"-Post vs. Deal22
    4. Amazon Blitzangebotspreise nachträglich einsehen?23

    Weitere Diskussionen