"ORF ohne Zwangsgebühren" Volksbegehren

105
eingestellt am 9. MärBearbeitet von:"john.doe"
181604-q2Wcc.jpg
Seit 8.3.2018 kann man beim BMI online bzw. in den entsprechenden Ämtern Unterstützungserklärungen für ein neues "ORF ohne Zwangsgebühren" Volksbegehren abgeben.

Das geht mittlerweile mit Bürgerkarte/Handysignatur auch unkompliziert online auf der BMI Webseite unter:

bmi.gv.at/411/

facebook.com/ORF…en/


"Deal" im Sinne einer potentiellen Ersparnis von rund 300 jährlich...
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Avatar
GelöschterUser44290
icecold. ein unabhängig finanzierter orf ist wichtig, wenn man nicht nur von medien wie krone, heute und österreich informiert werden will.
Bearbeitet von: "GelöschterUser44290" 9. März
a) ist wohl kein Deal
b) willst du das wirklich? Fernsehen, Radio mit Dauerwerbeunterbrechungen, Nachrichten im Stile von Heute und Österreich...
Journalismaus mit Qualität kostet Geld, hochqualitative Produktionen kosten Geld, Technik kostet Geld. Du bekommst 3 Fernsehprogramme, Radio, Online. Ich finde das ist die 80 CENT am Tag wert......
Ich find die Zwangsvergebührung unverschämt
viennaboyvor 55 s

a) ist wohl kein Dealb) willst du das wirklich? Fernsehen, Radio mit …a) ist wohl kein Dealb) willst du das wirklich? Fernsehen, Radio mit Dauerwerbeunterbrechungen, Nachrichten im Stile von Heute und Österreich...Journalismaus mit Qualität kostet Geld, hochqualitative Produktionen kosten Geld, Technik kostet Geld. Du bekommst 3 Fernsehprogramme, Radio, Online. Ich finde das ist die 80 CENT am Tag wert......

Avatar
GelöschterUser35316
Kein Deal und es hat sich schon in der Schweiz gezeigt, dass die Gebührenfinanzierung für unabhängige Medien sehr wichtig sind.
Würde die Gebührenpflicht wegfallen, so müsste der ORF aus dem Budget finanziert werden, was noch mehr Einflussname der Politik zur Folge hätte. Ich halte das für ziemlich gefährlich.
105 Kommentare
Danke für die Info, ist aber in dem Sinn eigentlich kein Deal
Avatar
GelöschterUser44290
icecold. ein unabhängig finanzierter orf ist wichtig, wenn man nicht nur von medien wie krone, heute und österreich informiert werden will.
Bearbeitet von: "GelöschterUser44290" 9. März
Hot. Ich schau nicht ORF, ich will auch nicht dafür zahlen.
GelöschterUser442909. März

icecold. ein unabhängig finanzierter orf ist wichtig, wenn man nicht nur …icecold. ein unabhängig finanzierter orf ist wichtig, wenn man nicht nur von medien wie krone, heute und österreich informiert werden will.


"Unabhängig finanziert"
3153229-YR1Df.jpg
GelöschterUser442909. März

icecold. ein unabhängig finanzierter orf ist wichtig, wenn man nicht nur …icecold. ein unabhängig finanzierter orf ist wichtig, wenn man nicht nur von medien wie krone, heute und österreich informiert werden will.


Als "Nicht-Radio-Hörer" und Verweigerer von 90% von dem Schwachsinn der da ausgestrahlt wird bei ORF und Konsorten seh ich aber auch nicht ein warum ich 300 Euro pro Jahr zahlen soll.
a) ist wohl kein Deal
b) willst du das wirklich? Fernsehen, Radio mit Dauerwerbeunterbrechungen, Nachrichten im Stile von Heute und Österreich...
Journalismaus mit Qualität kostet Geld, hochqualitative Produktionen kosten Geld, Technik kostet Geld. Du bekommst 3 Fernsehprogramme, Radio, Online. Ich finde das ist die 80 CENT am Tag wert......
Ich find die Zwangsvergebührung unverschämt
viennaboyvor 55 s

a) ist wohl kein Dealb) willst du das wirklich? Fernsehen, Radio mit …a) ist wohl kein Dealb) willst du das wirklich? Fernsehen, Radio mit Dauerwerbeunterbrechungen, Nachrichten im Stile von Heute und Österreich...Journalismaus mit Qualität kostet Geld, hochqualitative Produktionen kosten Geld, Technik kostet Geld. Du bekommst 3 Fernsehprogramme, Radio, Online. Ich finde das ist die 80 CENT am Tag wert......

Früher wäre ich auch dieser Meinung gewesen! Aber ich finde gerade bei der jetzigen Politischen Entwicklung einen "unabhängigen" öffentlichen Sender nicht unwichtig!
WayneZonevor 3 m

Ich find die Zwangsvergebührung unverschämt


Musst du ja nur zahlen wenn du einen fernseher mit tuner hast
WayneZonevor 3 m

Ich find die Zwangsvergebührung unverschämt


Deine Meinung respektiere ich, obgleich mir dein Argument für eine andere Finanzierung fehlt.
GelöschterUser442909. März

icecold. ein unabhängig finanzierter orf ist wichtig, wenn man nicht nur …icecold. ein unabhängig finanzierter orf ist wichtig, wenn man nicht nur von medien wie krone, heute und österreich informiert werden will.



ORF und informiert, du meinst leichte Unterhaltung die mit der Wahrheit nichts zu tun hat sonst nichts.
viennaboyvor 6 m

a) ist wohl kein Dealb) willst du das wirklich? Fernsehen, Radio mit …a) ist wohl kein Dealb) willst du das wirklich? Fernsehen, Radio mit Dauerwerbeunterbrechungen, Nachrichten im Stile von Heute und Österreich...Journalismaus mit Qualität kostet Geld, hochqualitative Produktionen kosten Geld, Technik kostet Geld. Du bekommst 3 Fernsehprogramme, Radio, Online. Ich finde das ist die 80 CENT am Tag wert......

Und was wenn man es garnicht nutzt? Ich mein, wenn du es täglich nutzt und auch was davon hast, werden wohl 80 cent pro tag ein zu ertragender Betrag sein. Ich persönlich bezahle auch die GIS-Gebühren, nutze den ORF, maximal einmal im Jahr, wenn der Vienna City Marathon läuft und höre kein Radio. Da stell ich mir die Frage, wieso ich etwas bezahlen muss, was ich nicht nutze...(finde, dass sich diese Frage auch viele andere Stellen)
TheFrozeeenvor 3 m

Früher wäre ich auch dieser Meinung gewesen! Aber ich finde gerade bei der …Früher wäre ich auch dieser Meinung gewesen! Aber ich finde gerade bei der jetzigen Politischen Entwicklung einen "unabhängigen" öffentlichen Sender nicht unwichtig!


Unabhängig?
de.m.wikipedia.org/wik…rat
nur mal schnell die richtigen Zahlen, bevor hier wieder mit hunderten Euros "argumentiert" wird.
Dem ORF verbleiben nach allen Abzügen EUR 0,55 pro Tag oder EUR 16,78 pro Monat

Hier: gis.at/geb…en/
Fridoovor 3 m

Musst du ja nur zahlen wenn du einen fernseher mit tuner hast


Welchen Fernseher ohne Tuner gibt es denn in 4K wo ich meine Pro dranhängen kann? Auch wenn ich garnicht ORF1 schau und nicht mal ein Radio daheim hab muss ich zahlen.


Ich kann ja auch kein Kindergeld verlangen nur weil ich ein "Empfangsgerät" (sorry Schatz wenn du das liest) daheim hab.


viennaboyvor 3 m

Deine Meinung respektiere ich, obgleich mir dein Argument für eine andere …Deine Meinung respektiere ich, obgleich mir dein Argument für eine andere Finanzierung fehlt.


Freiwillige Zahler/Staatssubventionen
viennaboyvor 9 m

a) ist wohl kein Dealb) willst du das wirklich? Fernsehen, Radio mit …a) ist wohl kein Dealb) willst du das wirklich? Fernsehen, Radio mit Dauerwerbeunterbrechungen, Nachrichten im Stile von Heute und Österreich...Journalismaus mit Qualität kostet Geld, hochqualitative Produktionen kosten Geld, Technik kostet Geld. Du bekommst 3 Fernsehprogramme, Radio, Online. Ich finde das ist die 80 CENT am Tag wert......



Im ORF haben die Politiker die Finger drinnen unabhängig davon warum soll man für etwas bezahlen das man nicht möchte. Wenn das alles so super toll und Informatif wäre wie der ORF & Radio sich gibt, brauchen Sie ja überhaupt keine Angst haben - da die Bevölkerung sicher Bereitwillig zahlen wird für den tollen Service. Der ORF bringt sowieso nur Mist, die meisten gucken mittlerweile Netflix, Amazon Prime & Sky und sind bestens bedient & da gibt es auch keine Werbung und keine Zwangsgebühren.
Avatar
GelöschterUser35316
Kein Deal und es hat sich schon in der Schweiz gezeigt, dass die Gebührenfinanzierung für unabhängige Medien sehr wichtig sind.
Würde die Gebührenpflicht wegfallen, so müsste der ORF aus dem Budget finanziert werden, was noch mehr Einflussname der Politik zur Folge hätte. Ich halte das für ziemlich gefährlich.
Nur noch Ö1 und ORF3 für 5 Euro im Monat, Information bitte gern aber Sport und Unterhaltung muss nicht sein.
Hier wäre doch ein typisch österreichischer Mittelweg angebracht. Gebühren merkbar reduzieren und vlt eine Möglichkeit finden um nicht "orf-seher" die Sender zu sperren und keine Gebühren von Ihnen einzuheben.
viennaboyvor 7 m

nur mal schnell die richtigen Zahlen, bevor hier wieder mit hunderten …nur mal schnell die richtigen Zahlen, bevor hier wieder mit hunderten Euros "argumentiert" wird.Dem ORF verbleiben nach allen Abzügen EUR 0,55 pro Tag oder EUR 16,78 pro MonatHier: https://www.gis.at/gebuehren/


und dann rechnest des mal bitte hoch auf die Zahlen da drin


GIS Pressemappe


3,31 Millionen GIS-Teilnehmer gebührenpflichtig!

Das sind dann ja nur 1,82 Millionen Euro am Tag. Armer ORF!

Und dann noch die Werbeeinnahmen dazu.

ORF hat mehr als eine Milliarde Umsatz, verarscht doch jemand anderen bitte...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen