pers. Einstellungssache -> Bei Amazon oder Ö/D-Händler bei gleichem Preis bestellen?

22
eingestellt am 22. Nov
Ich bin zwar erst seit kurzem Mitglied hier, verfolge die Seite aber schon sehr lange. Was mir im Laufe der Zeit aufgefallen ist, dass bei gleichen Produkten & Preisen inkl. Versandkosten (manchmal sogar beim Ö/D-Händler günstiger) meist Amazon im Deallink hinterlegt ist, und der Ö oder D Händler nur in den Kommentaren oder im Update nebenbei erwähnt wird.

Versteht mich nicht falsch, ich bestelle auch oft und gerne über Amazon aber in dem genannten Fall ziehe ich pers. immer den Ö/D Händler, aufgrund von div. volkswirtschaftlichen und sozialen Dingen vor. Vielleicht auch aus Ö-Patriotismus

- Amazon zahlt sehr wenig bis gar keine Steuern in Österreich / Europa -> Steuerflucht

- Amazon schafft so gut wie keine Arbeitsplätze in Österreich (die neuen Logistikzentren nehme ich da raus, da diese eher Ö-Unternehmen [Post] die Aufträge/teilweise Jobs wegnehmen)

- Amazon bildet keine Ö-Lehrlinge aus (Mir ist lieber ein junger Mensch kann bei Mediamarkt/Saturn oder einem Ö-Geizhalshändler seine Lehre machen anstatt bei Amazon "Paketeschupfer". Soll den Beruf nicht abwerten aber dieser Job ist meistens nur übergangsmäßig und hat keinen zukünftig Beruflichen-Mehrwert für Jungendliche.)

+ Amazons Kundenservice ist wirklich Spitze, allerdings bei den Dingen welche die teilweise verschenken/gutschreiben und retour nehmen könnte jeder normale Ö/D-Händler zusperren. Das kann sich Amazon nur aufgrund des Wettbewerbsvorteils (Steuerflucht), vergleichsweise extrem geringen Personalkosten und der unglaublichen Größe des Unternehmens leisten.

Mir ist klar dass manche Händler erst im Nachhinein aufgrund der Amazon Aktion nachziehen, aber sollte man als Dealersteller ev. auf den Ö/D-Händler umstellen und Amazon in das Update nehmen oder verfälscht das den ursprünglichen Deal? Meist wird nämlich der Amazon Deal weitaus heißer und erreicht damit einen größere Reichweite als der Ö/D-Händler Deal.

Wie ist eure Meinung dazu?
Zusätzliche Info
22 Kommentare
ich hatte leider zuviele negative Erfahrungen mit den lokalen Händlern. Es gibt nur mehr ganz vereinzelt welche wo ich kaufe.

Retouren bringen den lokalen Händler nicht um, und wenn mir gesagt wird, wenn ich die Speicherkarte auspacke, dann wird mir bei Retournierung etwas vom Betrag abgezogen (obwohl ich nur meine gesetzlichen Rechte in Anspruch nehme!), dann fällt mir die Wahl leicht (vor Ort passiert bei 08/15 - den Fernseher den ich zeitgleich kaufen wollte, hat dann auch Amazon geliefert - lol).
Geschirrspüler bei Krejic gekauft mit Lieferung und Einbau - Monteur kann den nicht korrekt einbauen, da es ihm zu modern ist. Hats eine Stunde versucht!!! Schaltet den Spüler mit der Gebrauchsanweisung im inneren ein. Und dann sollte ich auch die zusätzliche Arbeitszeit noch extra bezahlen, weil die einen unfähigen Monteur schicken!
Kauf vor Ort nur noch bei e-tec, da komm ich aber auch nicht mehr so oft vorbei.
Amazon ist halt praktisch, wird kostenlos zugesandt, kommt schnell und es gibt immer mehrere Zustellversuche, im Gegensatz zur Post (wenn halt AMAZON selbst zustellt). Retourgeben ist im Normalfall kein Problem und wird unkompliziert abgewickelt. Bei Gewährleistung geht es meist schneller und einfacher! Und es gibt fast alles - ein lokaler Händler verkauft dir das was er hat nicht das was du brauchst!
Bearbeitet von: "alterego" 22. November
@alterego Das kann ich natürlich verstehen aber bei der einfolierten Speicherkarte kann ich den Händler verstehen, da er sie danach nicht mehr als Neu verkaufen kann. Amazon macht es sich leicht und kann es sich leisten eine reduzierte Warehouse Ware daraus zu machen.
Lustig gerade bei deinen genannten Händlern hatte ich nie Probleme und bei meinem Geschirrspüler & Waschmaschinen Einbau vom Krejcik gab es keine Probleme, im Gegenteil es wurden sogar etwas angepasst und zugeschnitten damit er reingepasst hat. Gibt vermutlich so wie in jeder Branche fähige und unfähige Handwerker.
Bei der Auswahl hast du natürlich recht, da kann keiner im europäischen Raum mithalten.
Bearbeitet von: "lm7" vor 4 h, 57 m
Komisch
lm722/11/2019 19:09

@alterego Das kann ich natürlich verstehen aber bei der einfolierten …@alterego Das kann ich natürlich verstehen aber bei der einfolierten Speicherkarte kann ich den Händler verstehen, da er sie danach nicht mehr als Neu verkaufen kann. Amazon macht es sich leicht und kann es sich leisten eine reduzierte Warehouse Ware daraus zu machen. Lustig gerade bei deinen genannten Händlern hatte ich nie Probleme und bei meinem Geschirrspüler & Waschmaschinen Einbau vom Krejcik gab es keine Probleme, im Gegenteil es wurden sogar etwas angepasst und zugeschnitten damit er reingepasst hat. Gibt vermutlich so wie in jeder Branche fähige und unfähige Handwerker.:) Bei der Auswahl hast du natürlich recht, da kann keiner im europäischen Raum mithalten.


Bei e-tec war es kein Problem den Speicher (das gleiche Model) auszuprobieren - dort habe ich ihn dann auch gekauft. Ausserdem habe ich kein Verständnis, wenn ich meine gesetzlichen Rechte nicht frei ausüben darf (Rücktrittsrecht nach Test) - vor allem ich war im Geschäft vor Ort und der Verkäufer hätte es ausgepackt. Jo mir reichts mit den Örtlichen. Krejic nahm ich sowieso nur weil meine Frau das mit der Aufstellung wollte und ich nicht extra das Altgerät wegfahren muss. Ich hätte sowieso das selbst gemacht. Nunja, zukünftig redet mir meine Frau nimmer drein - zumindest net beim Geschirrspüleraufbau
Übrigens halt ich sowieso nichts von Konsumnazis a la "kauf nur regional". Erinnert mich zu sehr an "kauft nur bei Arier". Das brauch ich nicht.
Also von Kauf nur regional bin ich auch eher weiter entfernt, aber zu denen die das konsequent durchziehen oder gar nicht anders kennen, Konsumnazi zu sagen, naja Ich bin aber etwas überrascht, wie schnell man die Diskussion ins rechte Eck drängt... vermutlich weil ich Ö-Patriotismus geschrieben habe und das automatisch negativ gesehen wird.
Bearbeitet von: "lm7" 22. November
Ich
lm722/11/2019 20:47

Also von Kauf nur regional bin ich auch eher weiter entfernt, aber zu …Also von Kauf nur regional bin ich auch eher weiter entfernt, aber zu denen die das konsequent durchziehen oder gar nicht anders kennen, Konsumnazi zu sagen, naja Ich bin aber etwas überrascht, wie schnell man die Diskussion ins rechte Eck drängt... vermutlich weil ich Ö-Patriotismus geschrieben habe und das automatisch negativ gesehen wird.



Ich seh Patriotismus nicht negativ, ganz im Gegenteil, nur wir leben nun mal nicht in einem abgeschotteten Land, sondern sind der Globalisierung ausgeliefert. Dein Thema ist total legitim. Jeder soll kaufen wo er möchte. Ich will mich aber auch nicht komisch ansehen lassen weil ich bei Amazon kaufe. Ist mein Geld und das gebe ich aus wo ich will.
Ich kauf auch viele Dinge gerne regional, wenn der Lieferant passt (besonders Lebensmittel) aber ich hab kein Problem damit Tomaten aus China zu essen, zumal diese wenigstens im Freien gewachsen sind und nicht wie bei uns im Glashaus. Auch ist die Umweltbelastung dort (von dem was ich gesehen habe) weitaus geringer als bei uns in Österreich. Schau mal wenn du mit dem Auto fährst wie nahe an der Strasse Obst und Wein angebaut wird. Meist verlaufen bei den Feldern mind. 2 Strassen ums kleine Feld mit regem Verkehr. In China kommt vormittags auf ein Feld, so gross dass du nur Feld siehst, auch mit der Drohne!, 2 mal am Tag der Bus mit den Arbeitern und einmal ein LKW der die Ware abholt. Das war es mit Abgasen! Jo und ich weiss, in China gibt es Städte da ist die Luft giftig. Aber das ist nicht überall so! Da ist das Obst bei uns weit aus mehr mit Umweltgiften belastet als dort! Zurück zum Thema: ich kauf im Sommer auch mein Gemüse und Obst beim regionalen Bauern/Gärtner.
Nur wenn man, jetzt auch schon vom ORF (und i schau eh nur 30 Minuten den ORF), dauernd eingeredet bekommt, man soll nur daheim kaufen, dann drängt sich der Vergleich mit Nazis mehr als auf! Denn dort hat das auch im kleinen begonnen.
Ich liebe die Vielfältigkeit und kann dir versichern rechts stehe ich nur für die Linken - für die Rechten stehe ich links! Es gibt halt leider keine Mitte.
alterego22/11/2019 19:35

Komisch Bei e-tec war es kein Problem den Speicher (das gleiche Model) …Komisch Bei e-tec war es kein Problem den Speicher (das gleiche Model) auszuprobieren - dort habe ich ihn dann auch gekauft. Ausserdem habe ich kein Verständnis, wenn ich meine gesetzlichen Rechte nicht frei ausüben darf (Rücktrittsrecht nach Test) - vor allem ich war im Geschäft vor Ort und der Verkäufer hätte es ausgepackt. Jo mir reichts mit den Örtlichen. Krejic nahm ich sowieso nur weil meine Frau das mit der Aufstellung wollte und ich nicht extra das Altgerät wegfahren muss. Ich hätte sowieso das selbst gemacht. Nunja, zukünftig redet mir meine Frau nimmer drein - zumindest net beim Geschirrspüleraufbau


Nur als Info. Wenn du vor Ort beim Händler kaufst dann hast du eben kein Rücktrittsrecht, sondern nur in bestimmten Fällen (zb Gewährleistung). Somit ist das Kulanz seitens des Händler aber kein Recht/Gesetz.
Nur wenn du online bestellst dann hast du die besagten 14 Tage für den Rücktritt.
Bearbeitet von: "shys" 23. November
shys23/11/2019 20:37

Nur als Info. Wenn du vor Ort beim Händler kaufst dann hast du eben kein …Nur als Info. Wenn du vor Ort beim Händler kaufst dann hast du eben kein Rücktrittsrecht, sondern nur in bestimmten Fällen (zb Gewährleistung). Somit ist das Kulanz seitens des Händler aber kein Recht/Gesetz.Nur wenn du online bestellst dann hast du die besagten 14 Tage für den Rücktritt.



Jo ist mir schon klar, nur sehe ich keinen Sinn darin, wenn ich vor Ort die Karte ausprobieren will, sie zuerst online zu bestellen. Ausserdem hat 08/15 ja gesagt, wenn die Karte online bestellt wurde und geöffnet wurde gibt es trotzdem einen Abzug bei der Rückerstattung. Und das kann nicht sein. Aber wer braucht schon 08/15 - gibt genügend Händler die mein Geld wollen. Z.B.: e-tec oder Amazon.
shys23/11/2019 20:37

Nur als Info. Wenn du vor Ort beim Händler kaufst dann hast du eben kein …Nur als Info. Wenn du vor Ort beim Händler kaufst dann hast du eben kein Rücktrittsrecht, sondern nur in bestimmten Fällen (zb Gewährleistung). Somit ist das Kulanz seitens des Händler aber kein Recht/Gesetz.Nur wenn du online bestellst dann hast du die besagten 14 Tage für den Rücktritt.



Eigentlich sollten die Händler froh und dankbar sein, wenn man sich die Mühe macht extra zu Ihnen zu fahren um bei Ihnen zu kaufen. Leider ist das nicht immer der Fall. Gott sei Dank gibts Ausnahmen.
Stimmt und ich gebe dir da auch vollkommen recht. Es sollten hier die gleichen Gesetze gelten wie beim online kauf.
So habe ich 14 Tage Zeit mir alles in Ruhe anzusehen und auszuprobieren.
Im Geschäft sinds da ja oft nur Minuten.
Nochmal zum Österreichischem Händler: 3 Bestellungen in den letzten Tagen bei Möbelix online. 4 Probleme! Spricht für sich selbst!
shys23/11/2019 20:37

Nur als Info. Wenn du vor Ort beim Händler kaufst dann hast du eben kein …Nur als Info. Wenn du vor Ort beim Händler kaufst dann hast du eben kein Rücktrittsrecht, sondern nur in bestimmten Fällen (zb Gewährleistung). Somit ist das Kulanz seitens des Händler aber kein Recht/Gesetz.Nur wenn du online bestellst dann hast du die besagten 14 Tage für den Rücktritt.


Da würde eine gesetzliche Regelung helfen, das ist nämlich auch der Grund warum ich vieles - auch bei Marktabholung - vorher online bestelle & bezahle.
Löst aber nicht das Problem bei 08/15 - wenn du die Verpackung öffnest, ziehen sie dir was ab!
Kannst dann streiten. Da kauf ich lieber bei Amazon, da gibts das Problem nicht.
Und bitte keine Kommentare wie, Amazon kann das halt usw. Ich muss mein Geld auch verdienen, vielleicht nimmt da mal wer Rücksicht drauf? Oder glauben manche die Händler haben ein Geburtsrecht, daß man bei Ihnen vor Ort einkaufen muss? Kunden muss man sich erarbeiten und bekommt man nicht geschenkt!
alterego26/11/2019 11:12

Nochmal zum Österreichischem Händler: 3 Bestellungen in den letzten Tagen b …Nochmal zum Österreichischem Händler: 3 Bestellungen in den letzten Tagen bei Möbelix online. 4 Probleme! Spricht für sich selbst!


Also nachdem ich unsere Online-Weihnachtseinkäufe sowohl bei Ö/D-Händler als auch bei Amazon getätigt habe, kann ich ein kleines pers. Resume ziehen und kann teilweise @alterego ein bisschen verstehen. Da ich allerdings vieles auch einfach "Offline" gekauft habe und das alles problemlos lief inkl. guter Beratung ist dies nur mein pers. Resume betreffend mancher Online Händler die es teilweisew nicht schaffen ein ordentlich funktionierenes Online Shop Modell auf die Beine zu stellen.

Einkauf bei Ö/D Händler:
1. 2x Einkauf bei MediaMarkt über den "Stornotrick Deal" ( preisjaeger.at/dea…377 )
.) 2x Preis & Lieferung: 1A
.) keine kostenlose Rücksendung möglich und dauert relativ lange (4-5 WT) bis der retour gesendete Artikel gutgeschrieben wurde.
.) Sonst alles in allem, in Ordnung.

2. Einkauf bei Obi
.) Preis & Lieferung: 1A, aber das wars dann auch schon...
.) Stornierung eines zu viel bestellten Artikels war über das System nicht möglich bzw. wurde nach Anfrage per Mail 3 Tage später geantwortet, dass es nicht möglich ist -> logisch, da das Paket schon bei mir war.
.) Kein Rücksendelabel im Paket obwohl es lt. Pakzettel & Hotline enthalten sein sollte.
.) Anruf bei der Hotline um das Label per Mail zu bekommen, da per Mail keine zeitnahe Antwort zu erwarten war.
.) nach 3 Tagen nochmaliger Anruf und Mitteilung dass es weitergeleitet wurde. Nach meiner Frage ob ich es auch einfach bei einem Obi Markt am nächsten Tag vorbei bringen kann, wurde dies nach Rücksprache bejaht. Ich pers. war mir allerdings nicht ganz sicher ob das dann Vor Ort wirklich nur mit dem Packzettel klappt.
.) Am nächsten Tag wurde das Rücksendelabel kurz bevor ich zum Obi fahren wollte doch plötzlich zugesendet.
.) Bin somit zum nächsten DPD Abgabeshop (Pagro) gefahren (funkt. wirklich gut und es gibt sehr viele), retour gesendet und gehofft das Thema abgesehen von der Gutschrift abgeschlossen zu haben.
.) 3 Tage später ein Mail mit der Bestätigung der Retoure und Gutschrift auf mein Paypal Konto von der Philips Hue Bridge (ca. 36€) statt der von mir zurück gesendeten Philips Being Deckenleuchte (ca. 90€)!
.) Anruf bei der Hotline und Nachfrage wie das passieren kann, da dies gewichtsmäßig und alleine von der Verpackung doch klar zu unterscheiden ist. Aber gut, Fehler können passieren. Antwort von der Hotline: Sie prüfen das und korrigieren die Gutschrift.
.) nach 3-4 Tagen keiner Reaktion von Obi, nochmalige Nachfrage wie nun der Status ist und das Versprechen bekommen, dass bis morgen Mittwoch alles korrigiert ist und ich meine Gutschrift erhalte.

Resume: Innerhalb von 2-3 Wochen ca. 6mal mit der Hotline telefoniert und bis dato noch immer nicht den korrekten Betrag retour bekommen.
Ich sehe mich morgen schon wieder anrufen und nachfragen ob sie nach Erhalt der Retoure vor ca. 2 Wochen dann endlich diese auch schaffen gutzuschreiben.

Einkauf bei Amazon:
.) Preis & Lieferung: 1A
.) Stornieren eines bestellen Artikels welcher noch nicht versendet wurde war komplett unkompliziert und problemlos möglich.
.) Zusätzliches Plus: Gratisversand (auch unter 29€) in eine Postfiliale mit 24h Zugang
.) konstenlose Retoursendungen inkl. rascher Gutschrift funktioniert sowieso fast immer problemlos
Bearbeitet von: "lm7" 10. Dezember
Nächstes Problem Möbelix: post.at/sen…705

Bestellt am 22.11.2019! Auch wenns den Transporteur trifft, die Antworten vom Service sind eine Frechheit
Ich versuche, so oft es geht beim lokalen Händler einzukaufen, auch wenn die Ware um ein paar Euro teurer sein sollte. Ich möchte keinesfalls, dass Amazon sich noch weiter zum Monopolen entwickelt. Man muss bedenken, dass sie jetzt schon Kunden die Kontosperre androhen, nur weil sie desöfteren von ihrem Rücktrittsrecht Gebrauch gemacht haben. Stellt euch einmal vor, was passieren würde, wenn alle kompetenten Händler zusperren und Amazon allein überlebt. Das wäre ein Wahnsinn für den Konsumenten, vor allem für die, die am Land leben und keine lokalen Verkäufer mehr haben.
Kai10/12/2019 19:50

Ich versuche, so oft es geht beim lokalen Händler einzukaufen, auch wenn …Ich versuche, so oft es geht beim lokalen Händler einzukaufen, auch wenn die Ware um ein paar Euro teurer sein sollte. Ich möchte keinesfalls, dass Amazon sich noch weiter zum Monopolen entwickelt. Man muss bedenken, dass sie jetzt schon Kunden die Kontosperre androhen, nur weil sie desöfteren von ihrem Rücktrittsrecht Gebrauch gemacht haben. Stellt euch einmal vor, was passieren würde, wenn alle kompetenten Händler zusperren und Amazon allein überlebt. Das wäre ein Wahnsinn für den Konsumenten, vor allem für die, die am Land leben und keine lokalen Verkäufer mehr haben.



Dann würden wieder andere Händler aufsperren, weil es was zu verdienen gibt - bei den ausgeschlossenen Amazonkunden!

Nennt sich Angebot und Nachfrage
Bearbeitet von: "alterego" vor 7 h, 53 m
Kai10/12/2019 19:50

Ich versuche, so oft es geht beim lokalen Händler einzukaufen, auch wenn …Ich versuche, so oft es geht beim lokalen Händler einzukaufen, auch wenn die Ware um ein paar Euro teurer sein sollte. Ich möchte keinesfalls, dass Amazon sich noch weiter zum Monopolen entwickelt. Man muss bedenken, dass sie jetzt schon Kunden die Kontosperre androhen, nur weil sie desöfteren von ihrem Rücktrittsrecht Gebrauch gemacht haben. Stellt euch einmal vor, was passieren würde, wenn alle kompetenten Händler zusperren und Amazon allein überlebt. Das wäre ein Wahnsinn für den Konsumenten, vor allem für die, die am Land leben und keine lokalen Verkäufer mehr haben.


Also ich versuche auch beim Merkur meinen Kaffee zu kaufen - Faktenlage ist aber: Mein Kaffee von Darbhoven zu 500g gemahlen wurde von REWE ausgelistetn. Angeboten wird mir 1000g ungemahlen und natürlich um 1 Euro pro Kilo teurer. WTF!
Hab dann gegoogelt wo man den Kaffee noch bekommt. Nun rate mal: AMAZON hat ihn im Programm! Und das Beste: er ist nicht nur etwas günstiger, sondern billiger als er bei Merkur, auch bei Aktion minus 25 %, jemals war!
Was soll ich jetzt tun? Preiserhöhten und überteuerten Kaffee bei Merkur kaufen, zusätzlich eine Kaffeemühle kaufen (die Mühlen im Geschäft vor Ort entsprechen nicht meinen Hygiene-Standarts) und mir einreden Gutes getan zu haben? Oder das mit MEINEM Geld kaufen, das ich WILL und nicht was mir der lokale Händler anbietet?
alterego12/12/2019 10:14

Dann würden wieder andere Händler aufsperren, weil es was zu verdienen g …Dann würden wieder andere Händler aufsperren, weil es was zu verdienen gibt - bei den ausgeschlossenen Amazonkunden!Nennt sich Angebot und Nachfrage


Dein BWL-Wissen erstaunt mich, aber die Frage ist, wie lange die neu aufgesperrten Händler in so einer Marktsituation überleben. Es ist keinesfalls vertretbar, dass ein paar ausgeschlossene Kunden ihr Geschäft aufrechterhalten könnten.
alterego12/12/2019 10:20

Also ich versuche auch beim Merkur meinen Kaffee zu kaufen - Faktenlage …Also ich versuche auch beim Merkur meinen Kaffee zu kaufen - Faktenlage ist aber: Mein Kaffee von Darbhoven zu 500g gemahlen wurde von REWE ausgelistetn. Angeboten wird mir 1000g ungemahlen und natürlich um 1 Euro pro Kilo teurer. WTF!Hab dann gegoogelt wo man den Kaffee noch bekommt. Nun rate mal: AMAZON hat ihn im Programm! Und das Beste: er ist nicht nur etwas günstiger, sondern billiger als er bei Merkur, auch bei Aktion minus 25 %, jemals war!Was soll ich jetzt tun? Preiserhöhten und überteuerten Kaffee bei Merkur kaufen, zusätzlich eine Kaffeemühle kaufen (die Mühlen im Geschäft vor Ort entsprechen nicht meinen Hygiene-Standarts) und mir einreden Gutes getan zu haben? Oder das mit MEINEM Geld kaufen, das ich WILL und nicht was mir der lokale Händler anbietet?


In dem Fall kaufst du halt bei Amazon ein, ist ja kein Problem. Ich selbst kaufe auch regelmäßig bei Amazon ein aus diversen Gründen. Wichtig ist, dass man aber auch die Alternativen nutzt und dabei nicht auf ein paar Euro schaut.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen