Rechtliche Handhabe bei unzureichender Bandbreite von LTE-Internet

eingestellt am 4. Mär 2021
Hallo Leute,

ich hab vom 1.2. bis 3.2. lidl connect für die neue Wohnung ausprobiert. Der Tarif Surf bietet 80mbit/s Downloadspeed im Drei-Netz an. Leider war das Netz nie wirklich einsetzbar. Ich hab die 3 Tage über mehrere Tests gemacht und bin einmalig auf 5 mbit/s gekommen, der niedriegste valide Messwert war bei 0,3mbit/s (gerade noch eine Verbindung zusammen bekommen), meistens waren die Werte bei 2-3 mbit/s. Nachdem ich das Internet fürs Homeoffice brauche, die Verbindungsqualität allerdings nicht brauchbar war, hab ich am 2.2. über meinen Handy-Hotspot (A1-Netz) gearbeitet. Im A1 Netz (Educom) hab ich meist zwischen 5 und 10 mbit/s bekommen, selten auch 20, aber nie weniger als 5. Also eine stabile Verbindung von A1. Am 3.2. hab ich deshalb eine yesss Simkarte aktiviert (versprechen 30 mbit/s Downloadspeed).
Weil ich nicht akzeptieren möchte, 19,50€ für einen Monat zu zahlen in dem nichtmal 10% der versprochenen Bandbreite geliefert wurden, hab ich den Lidl-Connect Support kontaktiert.
Der Lidl-Connect Support wird direkt von Drei gemanaged. Kurz und knapp, Drei weigert sich mir das Geld zu erstatten.
Ich hab später nochmal 3 Netztest die sie gefordert haben nachgeschickt.
Mein Standort ist 1160 Wien, normalerweise abgedeckt, allerdings ist die Wohnung im 20. Stock und die Drei-Masten nicht höher als auf 6. Stockwerken montiert (laut Support) daher ist keine gute Verbindung möglich. Mit dem Satz:

Wir können leider keine mindestens verfügbare Bandbreite garantieren, alle Angaben zur Bandbreite sind "bis zu" Werte.

haben sie sich verabschiedet.

Ich hab auch schon den Support von Lidl kontakiert, die haben trotz meiner Hinweise, die Anfrage einfach nur an Lidl-Connect (Drei) weitergeleitet.

Lidl arbeitet hier wirklich markenschädigend.

Meine Frage: Lidl wirbt mit 80mbit/s, ich bekomm nachweislich nicht mehr als 5 mbit/s rein, sind die wirklich aus dem Schneider mit dem oben genannten Hinweis?

Vielen Dank!:)

Hinweis: ich hätte gleich das A1 Netz gewählt, allerdings bieten die A1 Anbieter (educom, yesss) nur maximal 40 mbit/s downloadspeed an für monatlich ~20€. Das Lidl-Connect Angebot war daher mit maximal 80 mbit/s das weitaus bessere „Angebot“. Wenn zumindest eine durchgehende Verbindung möglich wäre, wärs für mich kein Problem, aber das Drei-Netz bricht auch alle 1-2 Stunden mal ab.
Zusätzliche Info
Fragen und Gesuche
Diskussionen
16 Kommentare
Dein Kommentar