Side-by-side Kühlschrank

3
eingestellt am 20. Mai
Hallo!

Kann jemand einen Side-by-side Kühlschrank empfehlen?
Ich schwanke zB auch noch zwischen 2/3/4 -türig, vll hat jemand Erfahrungen, warum er eine bestimmte Art wieder/ nicht mehr kaufen würde.
Mir würde zB der Elektra Bregenz SBSQ 4460-1 XP gut gefallen, das ist auch das Preissegment in dem
ich mich umsehe.
Zusätzliche Info
Fragen und Gesuche
3 Kommentare
Du hast dir ja im speziellen eigentlich einen "French Door" Kühlschrank ausgesucht - meine generelle Empfehlung ist mal überhaupt die verschiedenen Geräte-Kategorien anzuschauen, sich zu überlegen wo man seine Lebensmittel unterbringen würde bzw. vor allem auch aufschlüsseln was hauptsächlich im Kühlschrank und ggf. Gefrierteil gelagert wird.

Wir haben seit einem Jahr einen LG GSJ961 Side-by-Side zu zweit und würde jederzeit wieder bedenkenlos zu so einem greifen.
(Ursprünglich war ein GSJ761 geplant, durch eine Aktion war der 961er dann aber billiger und hatte mehr "Features")
Mein Fazit dazu:
+ übertrieben viel Platz für einen 2 Personen-Haushalt, aber ein Luxus den ich mir jederzeit wieder gönnen würde
+ Eiswürfel, werden täglich mehrmals genutzt
+ Luftfilter, der Kühlschrank riecht auch nach einem 1 Jahr, trotz offener Lebensmittel (teilweise Lebensmitteln mit starker Geruchsentwicklung) immer neutral
+ Door-in-Door System, dabei ist aber wichtig die häufig genutzten Lebensmittel im Kühlschrank im Door-in-Door Bereich zu lagern - auch ansonsten aber ein effektiver Platzgewinn (zumindest beim LG Side-by-Side)

~ Wassertank, immer frisches Wasser für die Eiswürfel bzw. kein abgestandenes Wasser in der Leitung, zusätzlich eben auch keine Abhängigkeit einer Wasserleitung

- Geräuschkulisse, nehme ich eher als Negativpunkt her weil der Besuch es regelmäßig anmerkt: der Eiswürfler macht kurze Zeit etwas Lärm wenn ein Eiswürfel-Zyklus durch ist (Eiswürfel ausleeren, Wasser nachpumpen)


Mit den geteilten Türen jeweils im Gefrier und Kühlbereich eines French Doors könnte ich mich nicht anfreunden, bzw. würde die Effizienz hier bei unserer aktuellen Nutzung zusätzlich sinken, je nachdem aus welchem Teil des Kühlschranks du etwas brauchst - daher öffne ich lieber die gesamte Tür um an den gesamten Kühlbereich zu gelangen oder es reicht eben die Door-in-Door.
BlackJack21/05/2020 00:10

Du hast dir ja im speziellen eigentlich einen "French Door" Kühlschrank …Du hast dir ja im speziellen eigentlich einen "French Door" Kühlschrank ausgesucht - meine generelle Empfehlung ist mal überhaupt die verschiedenen Geräte-Kategorien anzuschauen, sich zu überlegen wo man seine Lebensmittel unterbringen würde bzw. vor allem auch aufschlüsseln was hauptsächlich im Kühlschrank und ggf. Gefrierteil gelagert wird.Wir haben seit einem Jahr einen LG GSJ961 Side-by-Side zu zweit und würde jederzeit wieder bedenkenlos zu so einem greifen.(Ursprünglich war ein GSJ761 geplant, durch eine Aktion war der 961er dann aber billiger und hatte mehr "Features")Mein Fazit dazu:+ übertrieben viel Platz für einen 2 Personen-Haushalt, aber ein Luxus den ich mir jederzeit wieder gönnen würde+ Eiswürfel, werden täglich mehrmals genutzt+ Luftfilter, der Kühlschrank riecht auch nach einem 1 Jahr, trotz offener Lebensmittel (teilweise Lebensmitteln mit starker Geruchsentwicklung) immer neutral+ Door-in-Door System, dabei ist aber wichtig die häufig genutzten Lebensmittel im Kühlschrank im Door-in-Door Bereich zu lagern - auch ansonsten aber ein effektiver Platzgewinn (zumindest beim LG Side-by-Side)~ Wassertank, immer frisches Wasser für die Eiswürfel bzw. kein abgestandenes Wasser in der Leitung, zusätzlich eben auch keine Abhängigkeit einer Wasserleitung- Geräuschkulisse, nehme ich eher als Negativpunkt her weil der Besuch es regelmäßig anmerkt: der Eiswürfler macht kurze Zeit etwas Lärm wenn ein Eiswürfel-Zyklus durch ist (Eiswürfel ausleeren, Wasser nachpumpen)Mit den geteilten Türen jeweils im Gefrier und Kühlbereich eines French Doors könnte ich mich nicht anfreunden, bzw. würde die Effizienz hier bei unserer aktuellen Nutzung zusätzlich sinken, je nachdem aus welchem Teil des Kühlschranks du etwas brauchst - daher öffne ich lieber die gesamte Tür um an den gesamten Kühlbereich zu gelangen oder es reicht eben die Door-in-Door.



Danke für deinen Beitrag! Ein paar Fragen hätte ich:
Stört euch die Lautstärke selbst gar nicht?
Bringt ihr auch Größeres im Kühlschrank unter? (Kuchenblech zB)
Was meinst du mit sinkender Effizienz? Weil man jede Tür extra öffnen musst?
Praddy21/05/2020 22:48

Danke für deinen Beitrag! Ein paar Fragen hätte ich:Stört euch die La …Danke für deinen Beitrag! Ein paar Fragen hätte ich:Stört euch die Lautstärke selbst gar nicht?Bringt ihr auch Größeres im Kühlschrank unter? (Kuchenblech zB)Was meinst du mit sinkender Effizienz? Weil man jede Tür extra öffnen musst?


Dadurch, dass wir eine getrennte Küche und keine Wohnküche haben stört der Grundpegel überhaupt nicht - durch den Inverter hält sich die Lautstärke aber ohnehin in Grenzen und ist am ehesten mit einem leisen Ventilator zu vergleichen, wenn er nicht sogar zeitweise ganz ausgeht.
Ob ich ich so einen Kühlschrank aufgrund der Lautstärke ebenfalls in eine Wohnküche stellen würde kann ich dir so nicht sagen, ich würde aber zumindest die Distanz Kühlschrank <-> Wohnraum möglichst groß halten (also nicht den Kühlschrank direkt neben die Couch), da er direkt daneben, in einem ruhigen Raum, doch zumindest wahrnehmbar ist.

Backblech als ganzes geht sich um wenige Zentimeter bei mir leider nicht aus, aber diese typischen Tortenglocken gehen sich aus (hab u.a. eine Teigbox 30x40x12cm, die geht problemlos rein).

Genau, bzgl. der Effizienz war das Öffnen der Türen gemeint, wenn du den French Door "richtig" einräumst kannst du natürlich minimal sparen, wenn du immer nur die halbe Fläche öffnen musst - denke aber da gehts in Summe um sehr geringe Unterschiede und ich würde im Zweifelsfall eher den praktikablen Nutzen in den Vordergrund stellen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text