Und weiter geht’s mit China in Eu

1
eingestellt am 25. Jul
Chinesische E-Commerce-Giganten kommen nach Deutschland.
Die Onlinehändler JD.com und Alibaba wollen sich Europa erschließen – Hauptziel ist Deutschland.
Wie das Handelsblatt berichtet, will JD.com noch 2018 hierzulande ein Büro eröffnen. Im Interview (Paywall) erklärt CEO Chef Richard Liu, dass auch Zukäufe möglich wären – etwa Zalando, Otto oder DHL. Konkrete Verhandlungen gibt es noch nicht. JD.com will zudem als Logistik-Dienstleister auftreten und ins Versicherungsgeschäft einsteigen – mit der Allianz als Partner.

Wie ich Euch schon berichtet habe

baut Alibaba.com derzeit ein Logistik-Drehkreuz in Belgien und ein Lager bei Prag:
Ziel ist es, jeden Winkel der Welt innerhalb von maximal 72 Stunden beliefern zu können.

Die Welt ist mehr denn je im Wandel, unsere Jobs werden in 10 Jahren zu 50% nicht mehr existieren, welche Jobs es bis dahin gibt weiß niemand.

Was wisst Ihr zu dieser Entwicklung, was Eure Firmeninhaber/innen, Professor/innen usw. . Spannendes Thema....
Zusätzliche Info
1 Kommentar
Europa kackt ab nicht mehr und nicht weniger.
Retten werden uns höchstens Genderexpert_Innen*cis-x
Bearbeitet von: "Der_Prophet" 26. Juli
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler