Warnung vor getmore.de

6
eingestellt am 4. Feb
Liebe Community,

ich möchte euch hiermit von der skrupelosen Vorgehensweise des Cashbackanbieters getmore.de erzählen.

Sorry für den langen Text, versuche mich jedoch kurz zu halten.

Begonnen hat die Geschichte, als ich mich vor ein paar Tagen eingeloggt habe und all mein Guthaben plötzlich verfallen ist.
Daraufhin habe ich den Kundensupport kontaktiert und bekam die Nachricht, dass "aufgrund unserer AGB das Guthaben nach 12 Monaten Nichtnutzung verfällt".

Ich hab mir dann die AGBs angeschaut und nirgendswo war diese Aussage angegeben. Im Gegenteil. Laut Punkt 9.4. wird vermerkt, dass wenn ein Konto nach 12 Monaten nicht mehr benützt wird, eine Löschung des Kontos droht. Das Guthaben wird dann jedoch auf das Bankkonto überwiesen.

Hier im Originalzitat:
"Die CS behält sich das Recht vor, inaktive Benutzerkonten zu löschen. Ein Benutzerkonto gilt als inaktiv, wenn der Nutzer sein Benutzerkonto über einen Zeitraum von mehr als 12 Monaten nicht mehr benutzt hat, sich insbesondere nicht mehr eingeloggt hat...

...Befindet sich zu diesem Zeitpunkt noch angespartes und bestätigtes Cashback auf dem Benutzerkonto, dann wird es ihm automatisch auf sein Bankkonto überwiesen, das er in seinen Stammdaten hinterlegt hat."

Die Aussage, dass das Guthaben somit nach 12 Monaten verfällt, war dadurch frei erfunden.
Ich habe dies alles dann dem Kundensupport geschrieben, bekam aber noch keine Antwort.

Jetzt kommt aber der Clou, die haben heute einfach mal die AGBs heimlich geändert und Punkt 9.4. ausgebessert!
Das ist sowas von dreist und sicherlich rechtlich nicht in Ordnung. Hab sowas auch noch nie gesehen und sehe das als eine Form von Betrug.

Hier die Screenshots:

Vorher:

223646-qBJmo.jpg

Nachher:

223646-XM5e5.jpg

Bei beiden Versionen steht "Stand: März 2016"
------------------------------------------------------------------
Kleine Anmerkung: Ich habe mich bei meinem Getmore Konto innerhalb der letzten Monate öfters eingeloggt, daher ist auch mein Konto noch aktiv bzw. nicht gelöscht worden und allein aus diesem Punkt hätte das Guthaben nicht verfallen dürfen. Getmore ist aber wohl egal was sie für AGBs haben und die müssen sich wohl auch nicht dran halten, wenn sie diese dann wieder heimlich ändern.

Was meint ihr zu der ganzen Sache und wie könnte man weiter vorgehen? Ist ein Verfall des Guthabens rechtlich überhaupt erlaubt?
Getmore sollte jedenfalls durch so eine Firmenpolitik boykottiert werden.
Zusätzliche Info
Händler - Angebote und Probleme

Gruppen

6 Kommentare
Wohnst du in Österreich oder Deutschland?
Hast eine Rechtsschutzversicherung?
Ohne jetzt zu wissen um wieviele € es genau geht, geh ich davon aus, dass es sich nicht lohnt alleine gegen getmore vorzugehen. Selbst mit Rechtschutzversicherung ist der Zeitaufwand zu groß. Aber vll mal Konsumentenschutz kontaktieren, da du sicher nicht der einzige bist, den des betrifft.
web.archive.org/web…gb/ Hiermit wäre zumindest nachweisbar, dass die Änderung nach 01.08.2019 passiert sein muss
Gleich mal die ganzen AGBs sichern.
Würde mich an deiner Stelle an den VKI wenden. Die können entweder Druck machen oder klagen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen