Leider ist dieser Gutschein mittlerweile abgelaufen
NOGIS: -10% Gutschein auf Alles
273° Abgelaufen

NOGIS: -10% Gutschein auf Alles

-10%
36
eingestellt am 1. Mai 2020

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Für den nächsten Fernseher ohne GIS Gebühren gibt es nun -10%.

Hier im Beispiel der 55" Variante.

230163-fvnsK.jpg
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Das Zeug ist völlig überteuert
Meine klare Empfehlung für KaGIS Geräte. Integriertes WLAN und ein aktuelles Android Betriebssystem.
Man benötigt also keinerlei Streaminggeräte um die gängigsten Streamingportale nutzen zu können. Obendrein ist die Fernbedienung wesentlich übersichtlicher und bedienfreundlicher.

Hatte zwei NOGIS Geräte daheim und hatte leider bei beiden technische Mängel. (Pixelfehler, Ausleuchtungsprobleme)
Bearbeitet von: "zephyr" 1. Mai
36 Kommentare
Meine klare Empfehlung für KaGIS Geräte. Integriertes WLAN und ein aktuelles Android Betriebssystem.
Man benötigt also keinerlei Streaminggeräte um die gängigsten Streamingportale nutzen zu können. Obendrein ist die Fernbedienung wesentlich übersichtlicher und bedienfreundlicher.

Hatte zwei NOGIS Geräte daheim und hatte leider bei beiden technische Mängel. (Pixelfehler, Ausleuchtungsprobleme)
Bearbeitet von: "zephyr" 1. Mai
zephyr01/05/2020 23:06

Meine klare Empfehlung für KaGIS Geräte. Integriertes WLAN und ein a …Meine klare Empfehlung für KaGIS Geräte. Integriertes WLAN und ein aktuelles Android Betriebssystem.Man benötigt also keinerlei Streaminggeräte um die gängigsten Streamingportale nutzen zu können. Obendrein ist die Fernbedienung wesentlich übersichtlicher und bedienfreundlicher.Hatte zwei NOGIS Geräte daheim und hatte leider bei beiden technische Mängel. (Pixelfehler, Ausleuchtungsprobleme)


Leider keine 65/75" Geräte
Mawnd01/05/2020 23:12

Leider keine 65/75" Geräte

ja das war der grund warum ich jetzt im wohnzimmer einen sony display ohne tuner habe. wesentlich teurer aber dafür 65 zoll und endlich keine GIS mehr, das wars mir wert

Im Sommer/Herbst soll bei KA-GIS was hinsichtlich eines 65 Zoll Gerätes passieren hab ich munkeln gehört
Das Zeug ist völlig überteuert
Oder sich für 50€ den tuner ausbauen lassen wenn man sich nicht traut dem gis mann einfach nicht aufzumachen
Ich hoffe mal das hier in den kommenden Monaten/Jahren bei der NoGIS ebenso Produkte mit größeren Panels folgen werden, wo man bei der Q&A besser auf die Ausleuchtung der Panels achtet. Wir hatten im Unternehmen letztes Jahr zwei davon im Probebetrieb und haben die wieder zurückgeschickt, weil die Panels leider zu klein waren und es da Probleme bei der Ausleuchtung geben hatte, welche auch von anderen Stellen immer wieder als problematisch genannt wurde.


Schrottwaren02/05/2020 00:07

Das Zeug ist völlig überteuert


Also als überteuert finde ich die derzeitige Preisgestaltung, nur wenn man nicht danach einkalkuliert, was man nach dem Kauf an GIS Gebühren sich bereits nach dem ersten Jahr erspart.


zephyr01/05/2020 23:43

ja das war der grund warum ich jetzt im wohnzimmer einen sony display ohne …ja das war der grund warum ich jetzt im wohnzimmer einen sony display ohne tuner habe. wesentlich teurer aber dafür 65 zoll und endlich keine GIS mehr, das wars mir wert Im Sommer/Herbst soll bei KA-GIS was hinsichtlich eines 65 Zoll Gerätes passieren hab ich munkeln gehört



Was meinst Du mit Sommer?


nogis.at/pro…-65
Bearbeitet von: "TouchGameplay" 2. Mai
glumada02/05/2020 00:11

Oder sich für 50€ den tuner ausbauen lassen wenn man sich nicht traut dem g …Oder sich für 50€ den tuner ausbauen lassen wenn man sich nicht traut dem gis mann einfach nicht aufzumachen


Dass das Ausbauen eines Tuners auch mit Sicherheit von der GIS befreit ist rechtlich noch nicht ausgefochten geworden.
Bei der einen Rechtssprechung handelte es sich um ein Display und keinen Fernseher mit ausbautem Tuner.
Klingt das selbe, aber kann bei den verschiedenen Rechtssprechungsauffassungen wohl doch einen Unterschied machen.
Noch dazu würde ich den Tuner nie von einem Neugerät ausbauen lassen, die Garantie ist weg und keiner garantiert dir, dass das Gerät im Anschluss tadellos funktioniert.
TouchGameplay02/05/2020 02:29

Ich hoffe mal das hier in den kommenden Monaten/Jahren bei der NoGIS …Ich hoffe mal das hier in den kommenden Monaten/Jahren bei der NoGIS ebenso Produkte mit größeren Panels folgen werden, wo man bei der Q&A besser auf die Ausleuchtung der Panels achtet. Wir hatten im Unternehmen letztes Jahr zwei davon im Probebetrieb und haben die wieder zurückgeschickt, weil die Panels leider zu klein waren und es da Probleme bei der Ausleuchtung geben hatte, welche auch von anderen Stellen immer wieder als problematisch genannt wurde.Also als überteuert finde ich die derzeitige Preisgestaltung, nur wenn man nicht danach einkalkuliert, was man nach dem Kauf an GIS Gebühren sich bereits nach dem ersten Jahr erspart.Was meinst Du mit Sommer?https://nogis.at/produkt/nogis-evo-65


KA-GIS hat bisher keine 65 Zoll Geräte, dies soll sich aber ändern laut Auskunft der Firma KaGIS
Überteuerter ramsch mit kaum möglichkeiten. Lieber den tuner ausbauen lassen, anstatt so ein zeug zu kaufen.
glumada02/05/2020 00:11

wenn man sich nicht traut dem gis mann einfach nicht aufzumachen



Ein Bekannter von mir hat es mit dieser Taktik versucht, einfach dem GIS Mann nicht aufgemacht. Er hat dann eine Anzeige erhalten, weil SAT Antenne am Balkon. Wenn man schon nicht aufmacht, sollte man dem GIS Mann keine Anhaltspunkte zu einer Empfangsmöglichkeit bieten. Dh wenn der an der Eingangstür ein Fernsehgerät hört oder von draußen etwas sehen kann (durch die Balkontür oder ein Fenster), könnte das Probleme bereiten.
wer auch immer hier hot sagt lässt sich wohl gern ausnehmen. warum kostet ein tv ohne tuner mehr als einer mit echt lächerlich. cold as ice.
Wobei der erst / einzige 55 Zoll Monitor auf dem Markt wesentlich teurer ist (799€) geizhals.at/ace…v=e
dukester02/05/2020 06:53

Ein Bekannter von mir hat es mit dieser Taktik versucht, einfach dem GIS …Ein Bekannter von mir hat es mit dieser Taktik versucht, einfach dem GIS Mann nicht aufgemacht. Er hat dann eine Anzeige erhalten, weil SAT Antenne am Balkon. Wenn man schon nicht aufmacht, sollte man dem GIS Mann keine Anhaltspunkte zu einer Empfangsmöglichkeit bieten. Dh wenn der an der Eingangstür ein Fernsehgerät hört oder von draußen etwas sehen kann (durch die Balkontür oder ein Fenster), könnte das Probleme bereiten.


Das Hören von TV-ähnlichen bzw. Radio Geräuschen alleine dürfte nicht ausreichen (betriebsbereites stationäres Radio nicht vergessen). Das Prozedere schaut dann im Normalfall wie folgt aus:

Die GIS und ihre Mitarbeiter dürfen fragen, ob Sie ein empfangsbereites Rundfunkgerät in der Wohnung haben. Sie haben aber kein Recht, die Wohnung zu betreten – es sei denn, Sie bitten sie herein.

Aber: Die GIS kann auch Behörden einschalten, und deren Organe müssen Sie hineinlassen: Die GIS darf auch schriftlich erfragen, ob Sie eine "Rundfunkempfangsanlage" betreiben. Darüber müssen Sie laut Gesetz wahrheitsgemäß Auskunft geben – Verweigerung ist ebenso strafbar wie falsche Angaben. Hat die GIS Zweifel an ihren Angaben, ersucht sie die Bezirksverwaltungsbehörde um "Nachschau". Und dieser Magistratsbeamte darf dann auch in die Wohnung. Solche Auskunftsbegehren verschickt die GIS nach eigenen Angaben regelmäßig, "in Einzelfällen" veranlasst sie auch behördliche
"Nachschau". derstandard.at/sto…ehr

Spätestens dann sollte man ..., sonst kann es teuer werden.
Die Verweigerung der Auskunft darüber, ob man Rundfunkgeräte betreibt, ist eine Verwaltungsübertretung und kann mit einer Geldstrafe geahndet werden. Das ist im Rundfunkgebührengesetz, §7, Abs.1 festgehalten: “Eine Verwaltungsübertretung begeht und ist mit Geldstrafe bis zu 2.180 Euro zu bestrafen, wer die Meldung….nicht oder unrichtig abgibt, eine unrichtige Mitteilung abgibt oder eine Mitteilung trotz Mahnung verweigert.” Verwaltungsstrafen sind durch die Bezirksverwaltungsbehörden zu verhängen, die eingehobenen Strafgelder fließen dem Bund zu – nicht der GIS.
https://www.vienna.at/was…373
A_F02/05/2020 08:13

wer auch immer hier hot sagt lässt sich wohl gern ausnehmen. warum kostet …wer auch immer hier hot sagt lässt sich wohl gern ausnehmen. warum kostet ein tv ohne tuner mehr als einer mit echt lächerlich. cold as ice.


Teurer, weil ein Nischenprodukt. Bei einem TV mit ausgebautem Tuner kann dir halt keiner sagen, was nach einem SW Update passiert. Von Fehlermeldungen bis Totalausfall ist alles möglich.
zephyr02/05/2020 04:04

Dass das Ausbauen eines Tuners auch mit Sicherheit von der GIS befreit ist …Dass das Ausbauen eines Tuners auch mit Sicherheit von der GIS befreit ist rechtlich noch nicht ausgefochten geworden. Bei der einen Rechtssprechung handelte es sich um ein Display und keinen Fernseher mit ausbautem Tuner. Klingt das selbe, aber kann bei den verschiedenen Rechtssprechungsauffassungen wohl doch einen Unterschied machen.Noch dazu würde ich den Tuner nie von einem Neugerät ausbauen lassen, die Garantie ist weg und keiner garantiert dir, dass das Gerät im Anschluss tadellos funktioniert.


Da reicht wohl der Hausverstand

Wenn da noch wer Juristen braucht muss er verzweifelt sein
Weiß man denn endlich welche specs die Geräte haben?
Die Tatsache dass die nicht verraten welche Komponenten sie verbauen hat mich bis jetzt vom Kauf abgehalten.
4prei02/05/2020 08:58

Das Hören von TV-ähnlichen bzw. Radio Geräuschen alleine dürfte nicht aus …Das Hören von TV-ähnlichen bzw. Radio Geräuschen alleine dürfte nicht ausreichen (betriebsbereites stationäres Radio nicht vergessen).


Darauf würde ich mich nicht verlassen. Ich spreche aus Erfahrung.
zephyr01/05/2020 23:06

Meine klare Empfehlung für KaGIS Geräte. Integriertes WLAN und ein a …Meine klare Empfehlung für KaGIS Geräte. Integriertes WLAN und ein aktuelles Android Betriebssystem.Man benötigt also keinerlei Streaminggeräte um die gängigsten Streamingportale nutzen zu können. Obendrein ist die Fernbedienung wesentlich übersichtlicher und bedienfreundlicher.Hatte zwei NOGIS Geräte daheim und hatte leider bei beiden technische Mängel. (Pixelfehler, Ausleuchtungsprobleme)


klare kaufempfehlung, weil super, aber beide kaputt? ist irgendwie widersprüchlich
4prei02/05/2020 08:58

Das Hören von TV-ähnlichen bzw. Radio Geräuschen alleine dürfte nicht aus …Das Hören von TV-ähnlichen bzw. Radio Geräuschen alleine dürfte nicht ausreichen (betriebsbereites stationäres Radio nicht vergessen). Das Prozedere schaut dann im Normalfall wie folgt aus: Die GIS und ihre Mitarbeiter dürfen fragen, ob Sie ein empfangsbereites Rundfunkgerät in der Wohnung haben. Sie haben aber kein Recht, die Wohnung zu betreten – es sei denn, Sie bitten sie herein.Aber: Die GIS kann auch Behörden einschalten, und deren Organe müssen Sie hineinlassen: Die GIS darf auch schriftlich erfragen, ob Sie eine "Rundfunkempfangsanlage" betreiben. Darüber müssen Sie laut Gesetz wahrheitsgemäß Auskunft geben – Verweigerung ist ebenso strafbar wie falsche Angaben. Hat die GIS Zweifel an ihren Angaben, ersucht sie die Bezirksverwaltungsbehörde um "Nachschau". Und dieser Magistratsbeamte darf dann auch in die Wohnung. Solche Auskunftsbegehren verschickt die GIS nach eigenen Angaben regelmäßig, "in Einzelfällen" veranlasst sie auch behördliche "Nachschau". https://www.derstandard.at/story/2000086693581/wofuer-gis-zahlen-14-fragen-und-antworten-zur-orf-gebuehrSpätestens dann sollte man ..., sonst kann es teuer werden. Die Verweigerung der Auskunft darüber, ob man Rundfunkgeräte betreibt, ist eine Verwaltungsübertretung und kann mit einer Geldstrafe geahndet werden. Das ist im Rundfunkgebührengesetz, §7, Abs.1 festgehalten: “Eine Verwaltungsübertretung begeht und ist mit Geldstrafe bis zu 2.180 Euro zu bestrafen, wer die Meldung….nicht oder unrichtig abgibt, eine unrichtige Mitteilung abgibt oder eine Mitteilung trotz Mahnung verweigert.” Verwaltungsstrafen sind durch die Bezirksverwaltungsbehörden zu verhängen, die eingehobenen Strafgelder fließen dem Bund zu – nicht der GIS.https://www.vienna.at/was-darf-die-gis-12-fakten-rund-um-hausbesuch-und-zahlungspflicht/4311373


1) muss ich niemanden in die Wohnung lassen ohne richterlichen Durchsuchungsbefehl, und kein Richter auf der Welt stellt sowas wegen eines Fernsehrs aus und
2) muss man sich nie selbst belasten
Typische Handelsware aus Fernost...rebranded, importiert und hier unter eigenem Namen teuer weiterverkauft. Ein Blick auf alibaba lohnt: m.alibaba.com/pro…mg=
Auch wenn es sich vl nicht bis aufs kleinste Detail um das idente Gerät handelt sind sie doch sehr ähnlich. Klar, da kommen noch die Import- und Zollkosten dazu, dafür gibts aber Mengenrabatte beim Hersteller.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text