Crypto.com Visa Card - Prepaid Kreditkarte mit 1-5% Cashback & kostenlosem Spotify/Netflix/Amazon Prime Zugang

157
eingestellt am 1. JunBearbeitet von:"SciTe"
UPDATE 29.08.2020: Anfang August wurde die Kryptowährung MCO offiziell von Crypto.com abgekündigt und die Visa Card auf deren zweite Kryptowährung CRO umgestellt. Aus diesem Grund habe ich heute den Deal aktualisiert, damit dieser dem aktuellen Stand entspricht. Solltet ihr noch MCO haben, könnt ihr diese zu einem fixen Wechselkurs noch bis Ende Oktober in der Crypto.com App gegen CRO tauschen.

Liebe Preisjäger und Preisjägerinnen,

ich möchte euch heute eine Prepaid Kreditkarte vorstellen, die es euch ermöglicht 1-5% Cashback auf alle Einkäufe zu erhalten. Das Geniale dabei ist, dass dieser Cashback mit (fast) allen Deals hier kombinierbar ist Je nachdem ob ihr bereit seid etwas Geld zu investieren, gibt es auch noch andere Goodies wie z.B. kostenloses Spotify, Netflix und Amazon Prime

Bevor ihr euch jetzt aber die leider etwas lang gewordene Schritt für Schritt Beschreibung durchlesen müsst, kommt zuerst eine Kurzfassung


Kurzfassung

Das Unternehmen Crypto.com bietet neben vielen anderen Produkten eine gebührenfreie Prepaid Kreditkarte, die sogenannte CRO Visa Card, an. Die Kreditkarte selbst hat dabei nichts mit Kryptowährungen zu tun, es handelt sich um eine ganz normale Visa die mit Euro genutzt wird.

Je nachdem für welche Variante der CRO Visa Card ihr euch entscheidet, bietet diese 1-5% Cashback (wird in der Kryptowährung CRO ausbezahlt, ab 140 CRO könnt ihr diese gegen Euro tauschen) auf alle damit getätigten Einkäufe. Bei den höheren Karten-Levels kommen noch weitere Vergünstigungen, wie kostenloses Spotify, Netflix und Amazon Prime oder kostenloser Zugang zu Flughafen Lounges hinzu. Nachfolgend findet ihr eine Übersicht der verfügbaren Karten:

231917.jpg
Ihr fragt euch jetzt bestimmt: Wo ist hier der Haken? Nur die blaue Karte (Plastik) ganz rechts, mit 1% Cashback und keinen weiteren Vergünstigungen, kann einfach so bestellt werden. Für alle anderen Varianten (Metall) müsst ihr eine Kryptowährung namens CRO für einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten „staken“. Damit ist gemeint, dass ihr diese Kryptowährung kaufen und anschließend ähnlich wie bei einem Sparbuch für 6 Monate bei Crypto.com hinterlegen müsst. Es handelt sich dabei also um ein Investment, bei dem ihr möglicherweise einen Totalverlust erleiden könnt, denn in den ersten 6 Monaten könnt ihr nicht auf eure CRO zugreifen, sprich bei einem möglichen Kursverlust nicht verkaufen.

Der CRO Kurs ist seit Jahresbeginn stark gestiegen, pendelt aber nun schon seit einer Weile bei 0,14€/CRO. Den aktuellen Kurs könnt ihr bei coinmarketcap erfahren. Wie viel CRO ihr für welche Karte braucht, könnt ihr der Übersicht oben entnehmen. Die CRO können direkt in der App von Crypto.com gekauft werden (über diese werden auch alle Produkte inkl. die CRO Visa Card gesteuert). Aktuell ist das sogar gebührenfrei direkt mit einer Debit- oder Kreditkarte möglich.

Leider fehlen in der oben gezeigten Übersicht 2 relevante Informationen:

  • Bei der 10.000 CRO Karte erhaltet ihr 16% Zinsen p.a. auf euren CRO Stake, welche wöchentlich ausbezahlt werden. Bei der 100.000 und 1.000.000 CRO Karte sind es 18% Zinsen p.a.

  • Wenn ihr euch über einen Referral-Link registriert und anschließend eine CRO Visa Card (min. die 1.000 CRO Variante) bestellt, erhaltet ihr und euer Werber CRO im Wert von jeweils $50 die sofort ausbezahlt werden können. Einen Link dafür könnt ihr von mir per PN erhalten.

Wenn ihr euch für eine Karte entschieden habt und die entsprechende Menge an CRO gekauft habt, könnt ihr die Karte bestellen. Die Karte wird danach sofort produziert und verschickt, ihr müsst also keine 6 Monate warten.

Solltet ihr euch dazu entscheiden die gestakten CRO nach 6 Monaten wieder verkaufen zu wollen, dann könnt ihr das machen. Ihr verliert dabei zwar einige Features der Karte (Cashback reduziert sich), könnt diese aber behalten und weiterhin nutzen, ohne dafür irgendwelche Kosten zu haben. Manche Funktionen (z.B. Zugang zu Flughafen Lounges) bleiben sogar ohne aktiven Stake erhalten. Die genauen Unterschiede zwischen Stake und Non-Stake Features könnt ihr euch auf der Crypto.com Seite ansehen, indem ihr den grünen Slider betätigt: Karten Übersicht

Da es sich bei der CRO Visa Card um eine Prepaid Kreditkarte handelt, müsst ihr diese mit Guthaben aufladen. Dazu könnt ihr entweder eine SEPA-Überweisung nutzen oder noch einfacher das Guthaben mit einer anderen Debit- oder Kreditkarte ohne Gebühren und Wartezeit aufladen.





Detaillierte Erklärung & Schritt für Schritt Beschreibung

Sollte ich euer Interesse geweckt haben, ihr aber noch einige Fragen dazu habt, könnt ihr euch nun gerne noch die etwas ausführlicher Variante durchlesen


1. Worum geht es hier eigentlich?

Wie im Titel schon erwähnt geht es hier um die CRO Visa Card, eine gebührenfreie PrepaidKreditkarte von einem Kryptowährungs-Unternehmen (crypto.com), welches mit dem Slogan „Crypto in every wallet“ wirbt und derzeit stark am Wachsen ist. Bevor ihr euch jetzt aber denkt, dass es hier um Kryptowährungen geht und ihr kein Interesse habt: Nein, nicht unbedingt. Die CRO Visa Card wird mit Euro aufgeladen und ihr bezahlt auch ganz normal in Euro. Nur in Abhängigkeit davon welche Variante der Karte ihr auswählt, kommen Kryptowährungen ins Spiel. Ich würde euch daher raten den Deal weiter bis zum Ende zu lesen

Das Tolle an dieser Kreditkarte ist, dass es je nach ausgewählter Variante 1-5% Cashback auf alle damit bezahlten Einkäufe gibt. Der Cashback wird euch zwar in einer Kryptowährung (CRO) gutgeschrieben, ist aber sofort nach dem Einkauf verbucht und kann gegen Euro getauscht und überwiesen bzw. wieder ausgegeben werden.

Darüber hinaus bietet die Karte je nach ausgewählter Variante noch viele weitere Vorteile wie kostenlosen Spotify, Netflix und Amazon Prime Zugang, kostenlose Flughafen-Lounge Nutzung, Interbank Exchange Rates für Zahlungen in Fremdwährung und vieles mehr


2. Wer steckt hinter der CRO Visa Card?

Die CRO Visa Card ist nur eines von vielen Produkten von dem aufstrebenden Kryptowährungs-Unternehmen Crypto.com. Der Vollständigkeit halber liste ich euch hier die einzelnen Produkte dieses Unternehmens kurz auf (sollte euch das zu viel Information sein, könnt ihr gleich zu Abschnitt 3 springen).

Mobile App

  • CRO Visa Card: Die bereits erwähnte Prepaid-Kreditkarte, die ich euch in diesem Deal vorstelle

  • Crypto Wallet: Verwaltung, Kauf und Verkauf von 55 verschiedenen Kryptowährungen

  • Earn: Mit diesem Programm erhaltet ihr Zinsen auf eure Kryptowährungen. Die Zinsen werden wöchentlich ausbezahlt und es sind Zinssätze bis zu 18% p.a. möglich.

  • Credit: Mit diesem Programm könnt ihr einen Kredit erhalten, indem ihr Kryptowährungen als Sicherheit hinterlegt. Für einen Kredit von z.B. 5.000€ müssen Kryptowährungen in Höhe von 10.000€ hinterlegt werden. Die Zinssätze variieren je nach ausgewählter CRO Visa Card zwischen 8% und 12% p.a.

  • Invest: Mit diesem Programm könnt ihr ohne euch selbst Gedanken über ein Crypto-Portfolio machen zu müssen breit gestreut in den Crypto-Markt investieren. Gebühren sind nur dann zu zahlen, wenn Gewinn erzielt wurde.

  • Pay: Bezahl-Dienst, der auf der Kryptowährung CRO basiert und ebenfalls Cashback bietet.

Exchange

  • Kryptowährungs-Exchange: Hier könnt ihr wie bei Binance, Bitstamp usw. Kryptowährungen traden und im Gegensatz zur Mobile App auch Limit-Orders nutzen. Derzeit gibt es dort 27 Kryptowährungen die als USDT, BTC oder CRO Trading-Pair gehandelt werden können.

  • Syndicate Events: Jede Woche findet ein Coin-Listing Event statt, welches den Namen Syndicate trägt. Dabei kann die neu hinzugefügte Kryptowährung mit einem Discount von 50% gekauft werden (allerdings nur für einen vergleichsweise kleinen Betrag).

  • Trading Arena: Es gibt laufend Wettbewerbe, bei denen es ums Trading geht Preise in Kryptowährungen gewonnen werden können.


Wenn ihr mehr zu einem dieser Punkte wissen wollt, dann lasst es mich bitte wissen. Ich erstelle gerne weitere Deals bzw. baue diesen Deal aus, wenn Interesse besteht Ansonsten könnt ihr auch die Hilfeseite von crypto.com besuchen.


3. Wie komme ich zu einer CRO Visa Card?

Um den Deal übersichtlich zu gestalten, teile ich diesen Abschnitt folgendermaßen auf:

  • Registrierung bei Crypto.com & Empfehlungsprogramm
  • Vorstellung der CRO Visa Card Varianten
  • Bestellung der CRO Visa Card
  • Aufladung & Nutzung der CRO Visa Card

3.1. Registrierung bei Crypto.com & Empfehlungsprogramm

Zuerst müsst ihr euch die Mobile App im App Store bzw. Google Play Store runterladen, denn es läuft alles über die Crypto.com App.

Wichtig: Bei Crypto.com gibt es ein Empfehlungsprogramm mit dem Titel BG50. Das steht für „both get $50“ und bedeutet, dass ihr bei der Anmeldung einen Sign-Up Bonus in Höhe von $50 bekommt, welcher in CRO ausbezahlt wird. Derjenige der euch eingeladen hat bekommt ebenfalls einen Bonus in Höhe von $50. Der Bonus ist am Anfang gesperrt, sprich die CRO sind nicht direkt nutzbar/auszahlbar. Um den Bonus freizuschalten müsst ihr nach der Anmeldung noch eine Metall CRO Visa Card bestellen, dazu aber später mehr.

Nutzt vor der Account-Erstellung also unbedingt einen Referral-Link. Solltet ihr darauf vergessen haben könnt ihr bis zu 10 Tage nach der Erstellung eures Accounts noch nachträglich einen Referral-Code in der App angeben.

Ich würde mich natürlich freuen, wenn ihr meinen Referral-Link nutzt. Die Erstellung dieses Deals hat doch einiges an Zeit in Anspruch genommen. Schreibt mir einfach eine PN oder meldet euch in den Kommentaren, dann schick ich euch meinen Link

Nach der Nutzung des Referral-Links könnt ihr mit der Account-Erstellung fortfahren. Dazu müsst ihr in der App zuerst eure E-Mail-Adresse und Telefonnummer angeben. Danach folgt ein Verifizierungs-Prozess (KYC) bei dem ihr euren Namen angeben sowie einen Ausweis und ein Selfie hochladen müsst. Das kann ein paar Tage dauern, geht aber normalerweise deutlich schneller (wenige Minuten bzw. Stunden).

Wenn die Verifizierung abgeschlossen ist, müsst ihr noch einen Passcode vergeben und eure Währung (Euro) auswählen. Danach ist die Registrierung abgeschlossen und ihr könnt euch mal etwas in der App umschauen.


3.2. Vorstellung der CRO Visa Card Varianten

Sobald ihr einen verifizierten Crypto.com Account habt, könnt ihr euch eine CRO Visa Card bestellen. Dabei könnt ihr zwischen 5 verschiedenen Karten auswählen. Hier kommt nun die von Crypto.com erschaffene Kryptowährung CRO ins Spiel.

Bevor ich euch die zur Verfügung stehenden Karten vorstelle, müsst ihr den Begriff „Stake“ verstehen, denn dieser wird für alle (bis auf die Einstiegsvariante der CRO Visa Card) benötigt. Mit dem Begriff „Stake“ ist das Halten von CRO für einen Zeitraum von min. 6 Monaten gemeint. Ihr müsst für einen Stake also CRO kaufen und diese „staken“ wodurch sie für 6 Monate in der App gesperrt sind. Die CRO gehen dabei nicht verloren, ihr könnt sie nur 6 Monate lang nicht verwenden. Innerhalb von diesen 6 Monaten seid ihr dadurch Preisschwankungen ungeschützt ausgesetzt, da ihr die gestakten CRO nicht verkaufen könnt.

Nach den 6 Monaten sind eure gestakten CRO nicht mehr gesperrt und können abgehoben bzw. verkauft werden. Solltet ihr euch dafür entscheiden, reduzieren sich aber die Features der CRO Visa Card. Dazu aber später mehr.

Nachfolgend findet ihr eine Übersicht der verfügbaren Karten inkl. Features, solange der CRO Stake aktiv ist. Wenn ihr euch nicht sicher seid welche Karte die richtige für euch ist, scrollt bis Abschnitt 4. Dort findet ihr ein paar Beispiele.

231917.jpg
Ihr könnt zwischen 5 verschiedenen Stufen auswählen, wovon alle ohne laufende Gebühren sind. Beginnen wir mit der günstigsten Variante, die ihr komplett ohne Stake bestellen könnt.

Midnight Blue – 0 CRO

Diese Karte benötigt keinen CRO Stake, ist aus Plastik und bietet euch bereits 1% Cashback (wird in CRO ausbezahlt) auf alle damit getätigten Käufe. Ihr könnt monatlich bis zu einem Wert von $200 gebührenfrei Bargeld abheben und bis zu $2000 gebührenfrei in Fremdwährung nutzen.


Ruby Red – 1.000 CRO

Bei dieser Karte müsst ihr 1.000 CRO staken (bei einem derzeitigen Preis von etwa 0,145€/CRO also 145€) um sie bestellen zu können, erhaltet dafür aber auch bereits 2% Cashback. Ab diesem Stake-Level sind alle Karten aus Metall und beinhalten einen 100% Spotify Rebate. Das heißt, dass ihr 100% Rückerstattung auf euer Spotify-Abo bekommt (gedeckelt auf $12,99/Monat), wenn ihr dieses mit der CRO Visa Card bezahlt. Die Rückerstattung erfolgt wie das Cashback auf die Einkäufe in CRO.

Ab dieser Karte wird auch der Sign-Up Bonus in Höhe von $50 freigeschaltet, sprich sobald ihr die 1.000 CRO für die Karte staked, sind die CRO vom Sign-Up Bonus auszahlbar. Daher nicht auf den Referral-Link vergessen

Mit dieser Karte verdoppeln sich auch die Limits für gebührenfreie Bargeldabhebung und Interbank Exchange Rates.


Jade Green & Royal Indigo – 10.000 CRO

Bei dieser Stufe könnt ihr zwischen 2 Farben wählen, die jedoch die gleichen Features besitzen. Für diese Karten müsst ihr bereits 10.000 CRO staken (derzeit etwa 1.450€), erhaltet dafür aber 3% Cashback und zusätzlich zum 100% Spotify Rebate kommt ein 100% Netflix Rebate (ebenfalls auf $12,99/Monat gedeckelt) dazu.

Ab dieser Stufe wird euer CRO Stake zusätzlich verzinst. Ihr erhaltet in diesem Fall 16% Zinsen p.a. auf die 10.000 CRO, welche wöchentlich ausbezahlt werden (~ 30,7 CRO/Woche). Außerdem werden die Zinsen im „Earn“ Programm erhöht (z.B. 12% auf Stabelcoins statt 10%) solange der Stake aktiv ist.

Ein weiterer Vorteil dieser Karte ist, dass ihr kostenlosen Zugang zu Flughafen Lounges habt (LoungeKey). Die Limits für gebührenfreie Bargeldabhebung und Interbank Exchange Rates erhöhen sich ebenfalls (siehe Screenshot).


Icy White & Rose Gold – 100.000 CRO

Auch hier könnt ihr zwischen 2 Farben wählen die wieder die gleichen Features besitzen. Um diese Karte zu erhalten ist ein Stake von 100.000 CRO (derzeit etwa 14.500€) notwendig wodurch die Karte für die meisten Nutzer wohl uninteressant wird. Dafür gibt es aber bereits 4% Cashback auf alle damit getätigten Einkäufe.

Neben Spotify und Netflix erhaltet ihr ab dieser Stufe 100% Rebate auf Amazon Prime (auf $12,99/Monat gedeckelt) und 10% auf Expedia Buchungen (gedeckelt auf $50/Monat). Zusätzlich wird der LoungeKey Zugang erweitert, sodass ihr einen Gast kostenlos mitnehmen könnt.

Die Verzinsung des CRO Stakes erhöht sich bei dieser Karte auf 18% p.a. wodurch ihr wöchentlich etwa 345 CRO ausbezahlt bekommt. Die Zinsen im „Earn“ Programm werden im Vergleich zur 10.000 CRO Karte nochmal um 2% erhöht.

Außerdem erhaltet ihr mit dieser Karte Zugang zu Crypto.com Private. Details dazu könnt ihr hier nachlesen.

Die Limits für gebührenfreie Bargeldabhebung und Interbank Exchange Rates erhöhen sich erneut (siehe Screenshot).


Obsidian Black – 1.000.000 CRO

Das Top-Level bildet die Obsidian Black Karte, für die ein CRO Stake von 1.000.000 CRO (derzeit etwa 145.000€) notwendig ist. Diese Karte beschreibe ich nicht näher, da sie wohl für niemanden interessant ist. Falls doch könnt ihr die Features dem Screenshot entnehmen.


Features nach dem CRO Stake Unlock

Die eben beschriebenen Features erhaltet ihr, solange ihr euren CRO Stake nicht „unlocked“. Nach 6 Monaten kommt eine „Unlock“ Option hinzu, die es euch ermöglicht eure CRO aus dem Stake rauszunehmen und zu verkaufen. Wenn ihr euren CRO Stake unlocked, könnt ihr die jeweilige Karte behalten, erhaltet jedoch nur noch folgende Features:

231917.jpg
Wie in dem Screenshot ersichtlich ist verliert ihr hauptsächlich die Rebates und der Cashback reduziert sich. Der LoungeKey Zugang sowie die Limits für Bargeldabhebung und Interbank Exchange Rates bleiben jedoch erhalten.

Ihr verliert natürlich auch die Verzinsung des CRO Stakes (ab 10.000 CRO) und den Zugang zu Crypto.com Private (ab 100.000 CRO).


3.3. Bestellung der CRO Visa Card

Wenn ihr euch für eine der 5 CRO Visa Cards entschieden habt, könnt ihr die Karte bestellen. Die Auslieferung in Europa hat im April 2020 mit den höherwertigen Karten begonnen, aber mittlerweile werden alle Karten bis auf die Midnight Blue (0 CRO) innerhalb von 1-2 Wochen nach Bestellung versendet.Generell gilt, je höher der CRO Stake, desto schneller ist die Karte bei euch.

Um eine Karte zu bestellen, müsst ihr die Menge an CRO die dafür benötigt wird vorab kaufen und im Wallet haben. Es ist dabei egal ob ihr die CRO direkt in der App kauft oder ob ihr sie über eine andere Exchange kauft und dann ins Crypto Wallet der Crypto.com App schickt.

Es gibt 3 Varianten, wie ihr CRO Token kaufen könnt:

  • Kauf mit Kreditkarte: Normalerweise fallen hier Gebühren in Höhe von 3,5% an, bis Ende September 2020 wurden diese Gebühren jedoch auf 0% reduziert wodurch ich diese Variante empfehlen würde.

  • Überweisung von Euro in die Crypto.com App: Ihr könnt in der App neben dem Crypto-Wallet auch ein Fiat Wallet anlegen. Dabei erhaltet ihr einen IBAN auf den ihr gebührenfrei Euro überweisen könnt und somit Guthaben in der App aufladen könnt. Wichtig: Die Überweisung muss von einem Konto kommen, dass auf euren Namen lautet. Eine Überweisung zu Crypto.com dauert im Regelfall werktags weniger als 12h. Mit dem Guthaben könnt ihr dann direkt in der App CRO bzw. auch jede andere Kryptowährung kaufen.

  • Kauf mit anderer Kryptowährung: Wenn ihr BTC oder ETH besitzt, könnt ihr auch einfach diese auf eure Crypto-Wallet schicken und dann in der App gegen CRO tauschen.

Sobald ihr die CRO für euren Stake im Crypto-Wallet habt, könnt ihr in der App rechts unten auf Card tippen und dort eure Kartenbestellung durchführen. Ich habe meine Karte bereits vor langer Zeit bestellt und kann daher den Vorgang nicht mehr Schritt für Schritt beschreiben, aber ich denke die Bestellung sollte selbsterklärend sein. Wenn dennoch Fragen auftauchen einfach bei mir melden

Nachdem ihr eine Karte ausgewählt und bestellt habt, müsst ihr noch eure Adresse verifizieren. Dazu müsst ihr ein Foto einer Strom-, Gas- oder Internet-Rechnung oder ähnliches hochladen. Wenn die Verifizierung abgeschlossen ist, sollte eure Kartenbestellung den Status „Pending“ haben. Ich liste euch kurz die verschiedenen Stufen auf, die eure Karte durchmachen muss, bis ihr sie in den Händen haltet:

  • Pending: Kartenbestellung abgeschlossen, warten auf Kartenproduktion

  • Issued: Karte wurde ausgestellt, innerhalb von 1-2 Wochen wird sie verschickt

  • Shipped: Karte wurde verschickt, innerhalb von 1 Woche sollte sie bei euch ankommen

Sobald eure Karte angekommen ist, könnt ihr sie in der App aktivieren und danach sofort benutzen.

Solltet ihr bereits eine Karte haben und wollt auf ein höheres Level upgraden, dann fällt dafür eine Gebühr von $50 an. Es ist also nicht ratsam, zuerst die Midnight Blue zu bestellen und dann auf die Ruby Red upzugraden, wenn ihr von Anfang an eigentlich die Ruby Red haben wollt.


3.4. Aufladung & Nutzung der CRO Visa Card

Da es sich bei der CRO Visa Card um eine Prepaid Kreditkarte handelt, müsst ihr diese vor der Nutzung aufladen. Dazu gibt es folgende Optionen:

  • Aufladung mittels anderer Kredit- oder Debitkarte: Ihr könnt ohne Gebühr mit einer Kredit- oder Debitkarte die CRO Visa Card aufladen. Das Guthaben ist sofort verfügbar.

  • Aufladung über Fiat-Wallet: Ihr könnt vorab Euro auf euer Fiat-Wallet in der Crypto.com App überweisen und dann von dort Euro auf die Karte transferieren um diese aufzuladen.

  • Aufladung durch Kryptowährung: Ihr könnt die Karte auch mit BTC, ETH oder ähnlichem aufladen. Dabei wird zum Zeitpunkt der Aufladung die Kryptowährung gegen Euro getauscht und die Euro landen auf der Karte.

Wichtig: Das auf die Karte aufgeladene Guthaben kann nicht mehr zurücküberwiesen werden. Ladet also immer nur so viel auf, wie ihr auch ausgeben möchtet. Alternativ könnt ihr das Geld aber auch beim nächsten Bankomat abheben (beachtet dabei aber die Limits um Gebühren zu vermeiden).

Sobald die Karte aufgeladen wurde, könnt ihr diese ganz normal wie jede andere Debitkarte nutzen. Apple Pay bzw. Google Pay Unterstützung gibt es im Moment nur in den USA und wird bald auch in Europa verfügbar sein. Wer es eilig hat kann sich aber auch eine Curve Karte bestellen, dort die CRO Visa hinterlegen und die Curve Karte für Apple Pay bzw. Google Pay verwenden. Sollte hier Interesse bestehen bitte Bescheid geben, dann erweitere ich diesen Deal um einen kurzen Curve Abschnitt


4. Welche Karte ist die richtige für mich?

In diesem letzten Abschnitt möchte ich euch bei der Wahl der Karte behilflich sein. Vorweg: Ich habe keine Glaskugel und kann daher nicht wissen, ob der CRO-Preis in Zukunft steigt oder fällt. Ich bitte daher jeden von euch sich selbst über Crypto.com und deren Kryptowährung zu informieren.

In meinen Beispielen gehe ich mal davon aus, dass sich der CRO Kurs nicht verändert und konstant bei 0,145€ bleibt.


Beispiel 1: Ich brauche kein Spotify oder Netflix und von Kryptowährung halte ich auch nix

In diesem Fall würde ich euch die komplett kostenlose Midnight Blue Karte empfehlen, denn diese bringt euch bereits 1% Cashback. Um durch den höheren Cashback der Ruby Red (2%) die Kosten für den 1.000 CRO Stake wieder auszugleichen (ohne Berücksichtigung des $50 Sign-Up Bonus), benötigt ihr nämlich einen Umsatz von 14.500€ und daher dementsprechend lange.

Beispiel 2: Ich nutze Spotify und bin Kryptowährungen gegenüber aufgeschlossen

In diesem Fall könnte sich die Ruby Red relativ schnell lohnen und je nach verfügbarem Kapital wäre auch die Jade Green/Royal Indigo interessant. Angenommen ihr habt einen Umsatz von 500€/Monat, dann würde das pro Jahr folgendes bedeuten:

  • Cashback durch Umsatz: 120€ Cashback bei Ruby Red bzw. 180€ Cashback bei Jade Green/Royal Indigo
  • Spotify Ersparnis: 120€ bei Standard-Abo
  • Stake Zinsen: 232€ Zinsen bei Jade Green/Royal Indigo (10.000 CRO mit 16% p.a.)
  • Flughafen Lounge: bei Jade Green/Royal Indigo ~30€ pro Nutzung
  • Bonus Earn Zinsen: auf Kryptowährungen im Earn Programm gibt es höhere Zinssätze
  • Sign-Up Bonus: $50 Bonus nach Kartenbestellung


Beispiel 3: Ich nutze Spotify/Netflix und Amazon Prime und habe großes Interesse an Kryptowährungen

In diesem Fall kann je nach verfügbarem Kapitel jede der angeführten Karten für euch interessant sein. Gehen wir mal wieder von einem Umsatz von 500€/Monat und der Icy White/Rose Gold Karte aus:

  • Cashback durch Umsatz: 240€
  • Spotify/Netflix/Amazon Prime Ersparnis: bis zu 350€
  • Stake Zinsen: 2.610€
  • Flughafen Lounge: ~60€ pro Nutzung wenn man von 2 Personen ausgeht
  • Bonus Earn Zinsen: höhere Zinssätze + zusätzlich 2% Zinsen in CRO
  • Sign-Up Bonus: $50 Bonus nach Kartenbestellung

Unabhängig davon für welche Karte ihr euch entscheidet: Crypto.com kann die angeführten Features jederzeit verändern (sowohl positiv als auch negativ), hier mit einem Zeitraum von mehreren Jahren zu rechnen ist daher nicht empfehlenswert.


Disclaimer

Dieser Deal ist keine Anlageberatung! Der Inhalt dient ausschließlich der allgemeinen Information über die CRO Visa Card.


Ich hoffe euch hat mein Deal gefallen Zum Abschluss noch eine Foto von meiner Karte:
231917.jpg
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Ein HOT für die Mühe. Allerdings klingt das zu schön, um wahr zu sein. Wie ist die Volatilität der MCO-token? In 6 Monaten kann die Währung darnieder liegen und mein stake ist nichts mehr wert... im Prinzip ist es ein crowdfunding für crypto.com dessen ausgang man aber nicht weiss
Das ist ein Ponzi System und sollte auf Preisjäger nix verloren haben. Wie glaubt ihr finanzieren sie den Cashback? Durch das Geld was in MCO gebunden wird. Irgendwann kaufen zu wenige den Token und die gehen pleite....
Zinssätze von 5%-18% fürs Nichtstun. Wer da nicht stutzig wird, ist selber Schuld Also bitte nicht in einem halben Jahr jammern dass das Geld weg ist!
3527544-7jOiv.jpg
157 Kommentare
Ein HOT für die Mühe. Allerdings klingt das zu schön, um wahr zu sein. Wie ist die Volatilität der MCO-token? In 6 Monaten kann die Währung darnieder liegen und mein stake ist nichts mehr wert... im Prinzip ist es ein crowdfunding für crypto.com dessen ausgang man aber nicht weiss
Kostenlos ist das wohl kaum, wenn ich bis zu tausende Euro monatelang sperren lassen muss

Zumal man für die 5% eine viertel Mio ein halbes Jahr hergeben soll
3527544-7jOiv.jpg
divus66601/06/2020 16:08

Kostenlos ist das wohl kaum, wenn ich bis zu tausende Euro monatelang …Kostenlos ist das wohl kaum, wenn ich bis zu tausende Euro monatelang sperren lassen muss Zumal man für die 5% eine viertel Mio ein halbes Jahr hergeben soll


Nunja, es gibt auch eine Karte die ohne Stake auskommt Und du musst ja nur Geld liegen lassen und nicht ausgeben um die höheren Karten zu bekommen.

Aber ist natürlich mit einem gewissen Risiko verbunden.
Medion01/06/2020 16:08

Ein HOT für die Mühe. Allerdings klingt das zu schön, um wahr zu sein. Wie …Ein HOT für die Mühe. Allerdings klingt das zu schön, um wahr zu sein. Wie ist die Volatilität der MCO-token? In 6 Monaten kann die Währung darnieder liegen und mein stake ist nichts mehr wert... im Prinzip ist es ein crowdfunding für crypto.com dessen ausgang man aber nicht weiss


Ja, niemand von uns hat eine Glaskugel und der MCO Preis kann stark fallen. Allerdings gibt es auch sehr viele Nutzer (Crypto.com hat kürzlich die 2.000.000 User Marke erreicht) die nur auf einen niedrigeren Preis warten, um auf das nächste Karten-Level upzugraden und den Preis dementsprechend wieder anziehen lassen, wenn er mal fällt.

Aber wie am Ende vom Deal erwähnt, es handelt sich nicht um Anlageberatung, jeder muss seine Risikobereitschaft selbst einschätzen.

Die hohen Cashbackraten und Spotify/Netflix usw. Rebates werden auch nicht auf Dauer halten. Entweder steigt der MCO Preis enorm an und es kann sich niemand mehr die Karten mit hohem Stake leisten, oder die Features werden irgendwann zurückgefahren.
Coole Übersicht.

habe schon viel Werbung in FB etc. Darüber gesehn.

du könntest den MCO Token verlinken von Coinmarketcap.

Lese ich das richtig dass man die Coins erst nach 6 Monaten auszahlen lassen kann?

Automatische Abbuchung ist nicht möglich vom Konto bzw. eine Rechnung wie bei Free
Das ist ein Ponzi System und sollte auf Preisjäger nix verloren haben. Wie glaubt ihr finanzieren sie den Cashback? Durch das Geld was in MCO gebunden wird. Irgendwann kaufen zu wenige den Token und die gehen pleite....
Medion01/06/2020 16:08

Ein HOT für die Mühe. Allerdings klingt das zu schön, um wahr zu sein. Wie …Ein HOT für die Mühe. Allerdings klingt das zu schön, um wahr zu sein. Wie ist die Volatilität der MCO-token? In 6 Monaten kann die Währung darnieder liegen und mein stake ist nichts mehr wert... im Prinzip ist es ein crowdfunding für crypto.com dessen ausgang man aber nicht weiss


Exakt so hätte ich es auch gelesen. Ich habe einerseits die Token als Risikokapital und andererseits (natürlich weniger dramatisch) das Prepayment, da Debit und nicht Credit. Als Gegenzug bekomme ich Vergünstigungen/Cashback...

Ist an sich ja nichts Schlechtes, aber rein zum Generieren von Cashback - naaaaa, so einfach isses dann auch wieder nicht
Zinssätze von 5%-18% fürs Nichtstun. Wer da nicht stutzig wird, ist selber Schuld Also bitte nicht in einem halben Jahr jammern dass das Geld weg ist!
SciTe01/06/2020 16:11

Nunja, es gibt auch eine Karte die ohne Stake auskommt Und du musst …Nunja, es gibt auch eine Karte die ohne Stake auskommt Und du musst ja nur Geld liegen lassen und nicht ausgeben um die höheren Karten zu bekommen.Aber ist natürlich mit einem gewissen Risiko verbunden.


Es ist aber ein Unterschied, ob ich das Geld-einer Kaution ähnlich-zurückbekomme oder ob es konvertiert wird und quasi einer Spekulation zugeführt wird. Im letzten halben Jahr stand die Währung auch schon 50% tiefer. Man muss schon cryptoaffin sein, um wg ein paar % Cashback sein Geld zu riskieren!
Bearbeitet von: "Medion" 1. Juni
Park75701/06/2020 16:14

Coole Übersicht.habe schon viel Werbung in FB etc. Darüber gesehn.du k …Coole Übersicht.habe schon viel Werbung in FB etc. Darüber gesehn.du könntest den MCO Token verlinken von Coinmarketcap.Lese ich das richtig dass man die Coins erst nach 6 Monaten auszahlen lassen kann?Automatische Abbuchung ist nicht möglich vom Konto bzw. eine Rechnung wie bei Free


Verlinkung zu Coinmarketcap bau ich gleich ein, danke für den Tipp

Die MCOs die du für eine MCO Visa Card staken musst, sind 6 Monate gesperrt, da hast du Recht. Nach den 6 Monaten kannst du deinen Stake weiterlaufen lassen und erhältst nach wie vor alle Features, kannst aber jederzeit die MCO verkaufen. Sobald du sie aber verkaufst, reduzieren sich die Karten-Features.

Automatische Abbuchung: Es handelt sich hier um eine Prepaid Kreditkarte. Du musst sie also vorab aufladen und bekommst dementsprechend keine monatlichen Rechnungen. Soweit ich weiß arbeitet Crypto.com daran, eine automatisierte Top-Up Funktion einzubauen (wenn z.B. das Guthaben einen gewissen Grenzwert unterschreitet).
Moritz101/06/2020 16:15

Das ist ein Ponzi System und sollte auf Preisjäger nix verloren haben. Wie …Das ist ein Ponzi System und sollte auf Preisjäger nix verloren haben. Wie glaubt ihr finanzieren sie den Cashback? Durch das Geld was in MCO gebunden wird. Irgendwann kaufen zu wenige den Token und die gehen pleite....

Es handelt sich hier nicht um ein Ponzi System. Crypto.com ist nur dabei die Nr. 1 im Crypto Bereich zu werden und muss entsprechend gute Features bieten um neue Kunden zu gewinnen. Sie haben bereits 350 Angestellte, sind weltweit aktiv, haben tolle Produkte usw.

Sie haben z.B. ein Credit Program, mit dem sie Geld verleihen. Dieses Programm finanziert z.B. die Zinsen im Earn. Außerdem betreiben sie eine Exchange, bei der sie mit jeder Transaktion Geld verdienen und dementsprechend Geld an die Community ausschütten können (in Form von Cashback).
SciTe01/06/2020 16:21

Es handelt sich hier nicht um ein Ponzi System. Crypto.com ist nur dabei …Es handelt sich hier nicht um ein Ponzi System. Crypto.com ist nur dabei die Nr. 1 im Crypto Bereich zu werden und muss entsprechend gute Features bieten um neue Kunden zu gewinnen. Sie haben bereits 350 Angestellte, sind weltweit aktiv, haben tolle Produkte usw.Sie haben z.B. ein Credit Program, mit dem sie Geld verleihen. Dieses Programm finanziert z.B. die Zinsen im Earn. Außerdem betreiben sie eine Exchange, bei der sie mit jeder Transaktion Geld verdienen und dementsprechend Geld an die Community ausschütten können (in Form von Cashback).


Und warum zwingen sie dich dann ca. 2500€ in Ihrem Token anzulegen für gratis Netflix / Spotify - sorry aber da stimmt was nicht...
Jakon_Hauser01/06/2020 16:15

Zinssätze von 5%-18% fürs Nichtstun. Wer da nicht stutzig wird, ist selber …Zinssätze von 5%-18% fürs Nichtstun. Wer da nicht stutzig wird, ist selber Schuld Also bitte nicht in einem halben Jahr jammern dass das Geld weg ist!


Die hohen Zinssätze werden durch das Credit Programm finanziert, bei dem sich Nutzer kurzfristig (z.B. für Day-Trading) mühelos einen Kredit holen können ohne ihre Krpytowährungen verkaufen zu müssen.

Auf BTC und ETH sind die Zinssätze auch deutlich niedriger. Die 18% erreicht man bei deren eigenem Coin CRO.

Im Endeffekt werden sich die Zinssätze irgendwann einpendeln. Es gibt viele Anbieter die Zinsen auf Kryptowährungen anbieten, Crypto.com ist da nicht der erste und wird nicht der letzte sein. Aber solange sie in der "Kunden gewinnen" Phase sind um anderen Unternehmen in diesem Bereich zu schlagen, können sie es sich leisten hier etwas draufzuzahlen.
Grundsätzlich klingt das ganze ganz nett, solange die Zinsen gezahlt werden und die Features bleiben. Da dies aber seitens des Anbieters jederzeit geändert werde kann, ist das ganze meines Erachtens nur dazu da, damit crypto.com ihre MCO anbringen. Sollte das geschafft sein - wann auch immer das ist - werden die Boni wahrscheinlich recht schnell weg sein.
Ich bräuchte einen link bitte
Moritz101/06/2020 16:24

Und warum zwingen sie dich dann ca. 2500€ in Ihrem Token anzulegen für gr …Und warum zwingen sie dich dann ca. 2500€ in Ihrem Token anzulegen für gratis Netflix / Spotify - sorry aber da stimmt was nicht...


Was passt denn daran nicht? Einerseits wirst du zu nichts gezwungen, denn es ist deine Entscheidung ob und welche Karte du bestellst. Andererseits wäre es ja total unlogisch, wenn sie Spotify, Netflix usw. komplett ohne Gegenleistung bezahlen würden.

Mit den ganzen Features die es derzeit gibt werden die bestimmt keinen Gewinn durch die Karten machen, auch wenn sie mit den angelegten MCO Token im Hintergrund arbeiten und Geld verdienen können. Es geht dort aktuell darum zum Marktführer im Crypto-Bereich zu werden und dafür müssen sie auch investieren.

Es gibt mittlerweile einige YouTube Videos, riesige Telegram-Gruppen und unzählige Erfahrungsberichte. Ich kann nur jedem raten sich selbst ein Bild von dem Unternehmen zu machen.

Natürlich kann das Unternehmen insolvent werden, gehackt werden oder sonst was.. Ohne Risiko gibt es eben nirgends eine Rendite.
Fanb0i01/06/2020 16:27

Grundsätzlich klingt das ganze ganz nett, solange die Zinsen gezahlt …Grundsätzlich klingt das ganze ganz nett, solange die Zinsen gezahlt werden und die Features bleiben. Da dies aber seitens des Anbieters jederzeit geändert werde kann, ist das ganze meines Erachtens nur dazu da, damit crypto.com ihre MCO anbringen. Sollte das geschafft sein - wann auch immer das ist - werden die Boni wahrscheinlich recht schnell weg sein.


Da stimme ich dir teilweise zu. Ihre MCO haben sie aber beim ICO in 2017 bereits angebracht. Sie besitzen allerdings noch 50% der verfügbaren Menge, die sie laut Whitepaper aber nicht verkaufen dürfen. Crypto.com sollte also Interesse daran haben, den MCO Kurs hoch zu halten.

Das Ziel von Crypto.com ist es Marktführer in diesem Bereich zu werden, und dafür haben sie echt verdammt gute Chancen. Sobald das erreicht ist, werden die Boni sehr wahrscheinlich zurückgefahren.

Leider fokussieren sie sich in letzter Zeit stärker auf CRO, aber MCO wird deshalb nicht in Vergessenheit geraten.
Ich bin nicht risikoscheu und hab selbst schon 2013 ETH gemined. Habe diverse Cryptos, ABER dieses System erinnert an Bitconnect und wird der ganzen Branche auf früh oder spät nur wieder massiven Vertrauensschaden zuführen sobald das ganze hops gegangen ist. Leider erwischt es meistens die Neueinsteiger mit solchen Programmen.
SciTe01/06/2020 16:11

Nunja, es gibt auch eine Karte die ohne Stake auskommt Und du musst …Nunja, es gibt auch eine Karte die ohne Stake auskommt Und du musst ja nur Geld liegen lassen und nicht ausgeben um die höheren Karten zu bekommen.Aber ist natürlich mit einem gewissen Risiko verbunden.


Ist das dazugehörige Konto von eine europäische Bank gedeckt? Wenn nicht ist das Risiko zu groß, dass das Unternehmen Konkurs anmeldet und man Probleme mit seinem Geld bekommt...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text